Risiken für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen

durch zu frühe und ungeregelte Nutzung digitaler Medien
Kinder und digitale Medien - Quelle:youtu.be/BYh4Rev5_a8/diagnose:funk
19.10.2021

Kindeswohlgefährdung von Amts wegen

Offener Brief zu Tablets in Stuttgarter Kitas Bündnis für humane Bildung weist Jugendamt auf die krankmachenden Folgen der Frühdigitalisierung hin weiterlesen
Foto: kurhan - fotolia.com

Digitale Medien und ihre Wirkung

auf Kinder und Jugendliche Die Nutzungsdauer elektronischer Medien durch Jugendliche beträgt viele Stunden täglich - wir brauchen Antworten auf die Probleme, die dadurch entstehen und Regeln zum Umgang. weiterlesen
Bild: stock.adobe.com
22.01.2016

Digital Natives

Warum wird junger Geist an funkende Geräte gefesselt Ein Artikel von Gerrit Krause in der BUND-Broschüre BUNDNessel weiterlesen
Quelle: landtag-bz.org
16.05.2015

Industrie 4.0 und Umgang mit digitalen Medien

Diagnose-Funk Vorträge in Rosenheim u. Bozen Vorstandsmitglied Peter Hensinger stellt seine Analysen auf Kongress in Rosenheim und bei Anhörung im Landtag in Südtirol vor. weiterlesen
Foto: cherylt23 - pixabay.com
04.02.2014

Über die Digitalisierung des Natürlichen

Vortrag des BUND-KV Stuttgart auf Kongress Die digitale Freiheit erweist sich als eine große Freiheitsfalle. Mit diesen Worten leitete Peter Hensinger seinen Vortrag ein. weiterlesen

Publikationen

Bild: diagnose:funk
17.02.2022

Video: Was Kinder heute brauchen!

Analoge Bildung statt digitaler Konditionierung Ein Film von Prof. Gertraud Teuchert-Noodt über ein Expertentreffen weiterlesen
Titelbild MedienratgeberFoto: istockphoto.com
07.11.2018

Gesund aufwachsen in der digitalen Medienwelt

Neuer Ratgeber von diagnose:media erschienen Eine umfassende Orientierungshilfe für Eltern und alle, die Kinder und Jugendliche begleiten. weiterlesen
Format: DIN A4Seitenanzahl: 94 Veröffentlicht am: 01.10.2018 Sprache: DeutschHerausgeber: Diagnose-Funk e.V.

iDisorder im Digi-Tal

Gesammelte Publikationen zu den Folgen der digitalen Transformation des Kapitalismus
Autor:
Prof. Dr. Teuchert-Noodt; Peter Hensinger
Inhalt:
In den Artikeln dieses Readers werden wesentliche Aspekte der Folgen der digitalen Transformation der Gesellschaft analysiert. Schwerpunkte sind die Folgen der geplanten „Digitalen Bildung“, die möglichen Auswirkungen auf die Persönlichkeitsentwicklung, die Auswirkungen auf die Entwicklung des Gehirns und Denkens, die Aufhebung der Privatsphäre, die neuen Möglichkeiten der politischen Manipulation, die Folgen der Konsum- und Wachstumsideologie und die gesundheitlichen Auswirkungen der Strahlenbelastung. Jede gesellschaftliche Umwälzung und jedes Geschäftsmodell konstruiert zur Legitimation eine eigene Ideologie. Sie wird in zwei Artikeln behandelt.
Format: A4Seitenanzahl: 24 Veröffentlicht am: 22.03.2016 Sprache: Deutsch

Homo politicus - Homo oeconomicus - Homo algorithmicus

BigData und der Wandel der Erziehung zur Konditionierung für den neoliberalen Wachstumswahn
Autor:
Peter Hensinger
Inhalt:
Auf einer Ärztefortbildung an der Uni Frankfurt/Oder analysierte Peter Hensinger in seinem Vortrag "Homo politicus-Homo oeconomicus-Homo algorithmicus. BigData und der Wandel der Erziehung zur Konditionierung für den neoliberalen Wachstumswahn" die ökonomischen Triebkräfte und die psycho-sozialen Auswirkungen der digitalen Bildungsreform.
3/2015Format: A4Seitenanzahl: 8 Veröffentlicht am: 17.10.2015 Sprache: DeutschHerausgeber: umwelt-medizin-gesellschaft

Big Data

Der Wandel der Erziehung zur Konditionierung für den Wachstumswahn
Autor:
Peter Hensinger
Inhalt:
Die pädagogische und psychologische Literatur setzt sich zunehmend mit den Folgen der Sozialisierung der jungen Generation durch Smartphone, Tablet-PC und Internet auseinander. Noch nie hat eine neue Technik so fundamental psychosoziale und demokratische Strukturen verändert. Daten sind das Gold des 21. Jahrhunderts. Die Industrie fordert das Recht auf die 360 Grad-Kundenanalyse, bereits bei Kindern. Der gläserne Konsument, erschaffen durch Big Data, ist eine Bedingung für das anheizen des konsumorientierten Wachstums. (…) Fünf Thesen für die Nutzung digitaler Medien an Schulen werden entwickelt, die die derzeitige Praxis in Frage stellen und alternativen für eine Erziehung zur Medienmündigkeit vorschlagen.
Format: A4Seitenanzahl: 10 Veröffentlicht am: 21.01.2016 Sprache: EnglischHerausgeber: umwelt-medizin-gesellschaft |28 | 3 / 2015, 206 - 213

Big Data

A Paradigm Shift in Education from Personal Autonomy to Conditioning toward Excessive Consumerism
Autor:
Peter Hensinger
Inhalt:
Digital media - whether hardwired or mobile - is like a dream of humanity come true: limitless communication. As toys and educational tools, tablets have already made their way into preschools. How should we view these changes? From what age should digital media-computers, tables, smartphones, and Wi-Fi - be used in the classroom? In the educational and psychological literature, researchers increasingly study the consequences of the young generation socializing through smartphones, tablets, and the Internet. The new technology fundamentally changes psychosocial and democratic structures. Data mining is big business: the modern prospecting tools are smartphones and tablets. The hype of digital media covers up associated risks. Smart surveillance and the loss of privacy will become lodged in the subconscious mind and lead to conformity. Critical voices point to the consequences for the healthy development of children associated with the use of digital media if started too early. Today measurable consequences show interference with brain development, risk of addiction, loss of the sense of reality and self control, and burnout. Educational institutions must consider these risks and develop educational concepts that show a path to media maturity instead of media dependency as promoted by industry. Five key points for the use of digital media at schools have been developed that question current practices and suggest alternative educational approaches to media maturity.
umwelt-medizin-gesellschaft 3/2014Format: A4Seitenanzahl: 8 Veröffentlicht am: 01.03.2014 Herausgeber: umwelt-medizin-gesellschaft

Risiken der Sozialisation von Kindern und Jugendlichen durch digitale Medien


Autor:
Peter Hensinger
Inhalt:
Digitale Medien verändern unsere Gesellschaft, die Sozialisation, das Kommunikationsverhalten, sie haben körperliche und psychosomatische Auswirkungen. Es findet eine Digitalisierung des Natürlichen statt. Der Digitalismus führt zu einschneidenden Veränderungen, die in Wechselwirkung stehen. Die Vision des Behaviorismus, dass eine monopolistisch informierte Elite mit Techniken der Konditionierung Medien dazu einsetzt, Verhalten über positive Reize und Belohnungen zu steuern, bekommt in der Konditionierung der Nutzer durch elektronische Medien erstmals massenhaft praktische Bedeutung. Der Staat muss sich vom massiven Einfluss der Telekommunikationsindustrie lösen, die Privatsphäre der Bürger:innen schützen, eine Vorsorgepolitik betreiben und die Jugend zur Medienmündigkeit erziehen. Schlüsselwörter: Big Data, Konsumrausch, Digitale Demenz, Elektrosmog.
Format: A4Seitenanzahl: 60 Veröffentlicht am: 12.10.2013 Bestellnr.: 607Sprache: Deutsch

Digitale Medien - Faszination mit Nebenwirkungen

Tagungsband vom Diagnose-Funk Kongress in Stuttgart, 12.10.2013
Autor:
diagnose:funk
Inhalt:
Wie viel Medienkonsum ist für Kinder verantwortbar? Was bewirkt Mobilfunkstrahlung? Und wie kann man sich schützen? Seit gut 15 Jahren befindet sich unsere Gesellschaft in einem grundlegenden Wandel durch den Aufbau digitaler Kommunikationsnetze. Bei allen neuen Möglichkeiten und faszinierenden Anwendungsfeldern zeigt sich aber auch, dass es erhebliche Risiken und Gefahren gibt. Der unkritische Fortschritts-Hype lässt dabei nicht viel Diskussion zu, warnende Stimmen werden allzu leicht überhört. Auf die Risiken ist die Gesellschaft nur unzureichend vorbereitet. Sie werden jedoch nach und nach erkennbar.

Mehr zum Thema

Quelle: youtu.be/A968wuJaDC4
21.06.2017

Offline: Rabenmütter von SAT1

Wie lebt es sich einen Tag offline? Das Handy hat den Hund von der Rangliste der besten Freunde des Menschen verdrängt. weiterlesen