DNA-Schädigungen durch EMF

als Folge von oxidativem / nitrosativem Zellstress
Titelblatt (Ausschnitt)Quelle: Athem-2 Report - auva.at

Die Forschung von AUVA

EMF führt zu DNA-Strangbrüchen weiterlesen
REFLEX-Studie - ForschungsgruppenGrafik: Franz Adlkofer

Die REFLEX-Studie

DNA-Strangbrüche durch EMF erstmals nachgewiesen weiterlesen

Mehr zum Thema

Prof. Franz AdlkoferBild: stiftung-pandora.eu
17.08.2010

Forschungsstand zu genotoxischen Wirkungen

Bericht von Professor Franz Adlkofer Würden sich DNA-Schäden, die erste Stufe zur Krebsentstehung, bestätigen, wäre das nach Prof. Lerchl das Ende des Mobilfunks. weiterlesen
DNAFoto: Gerd Altmann - pixabay.com
29.10.2006

DNA bricht je nach Sponsor

Mobilfunkforschung ad absurdum Brennpunkt: Bereits im März 1959 beobachteten Forscher aus Connecticut erstmals Erbgutschäden nach einer radiofrequenten Bestrah ... weiterlesen
DNAFoto: Gerd Altmann - pixabay.com
11.07.2006

Handy-Strahlung stresst die Gene

Basler Studie bestätigt Erbgutschädigung Resultate geben zu denken. Eine Erklärung, wie die verwendeten, relativ geringen Feldstärken DNA-Brüche auslösen können, fehl ... weiterlesen
DNAFoto: Gerd Altmann - pixabay.com
20.10.2005

Potenzielle DNA-Schädigung durch Handys

Korea: Ankündigung einer neuen Studie Auslöser ist eine Studie, die zeigt, dass Mobilfunkstrahlung schädliche Auswirkungen auf die DNA von Mäusen haben kann. weiterlesen

Publikationen

Buchcover (Ausschnitt)Quelle: goodreads.com
04.02.2005

Robert C. Kane: DNA-Schäden durch Mobilfunk

Buch "Mobiltelefon Russian Roulette", Juni 2001 Für Motorola-Insider Kane, Forscher und mehr als 30 Jahre in der Industrie tätig, ist Schädigung durch Mobiltelefone belegt. weiterlesen
Heft 3, November 2008Format: A4Seitenanzahl: 64 Veröffentlicht am: 01.11.2008 Bestellnr.: 703

Wie empfindlich reagieren die Gene auf die Mobilfunkstrahlung?

Stand der Forschung – Entwarnungen und Intrigen – Vorschlag zur Selbsthilfe
Autor:
Franz Adlkofer, Igor Y. Belyaev, Karl Richter und Vladislav M. Shiroff
Inhalt:
Diese Broschüre berichtet - über den internationalen Stand der Forschung zur genschädigenden Wirkung von Mobilfunk/EMF - über die bereits bekannten Wirkmechanismen - über die besondere Gefährdung von Kindern - über die Vorschläge und Wege zur Erforschung einer nicht-schädigenden Technologie - über die unverantwortlichen und unhaltbaren Entwarnungen der deutschen Bundesregierung - über die Hintergründe des Wiener Komplotts gegen die REFLEX-und UMTS Studie - über die lobbyistischen Strukturen des deutschen Strahlenschutzes