England verabschiedet sich vom TETRA-Funk

Deutschland ist mitten im Ausbaufieber
Ab 2016 wird England aus der Anwendung des TETRA-Funksystems aussteigen, während in Deutschland die Behörden noch damit kämpfen das unzulängliche und gesundheitsschädliche TETRA-Funksystem überhaupt ins Laufen zu bekommen.
Bild: diagnose:funk

Nun ist es amtlich - England als erster flächendeckende Anwender des Mobilfunksystems TETRA steigt ab dem Jahr 2016 aus der Anwendung dieses teuren, leistungsschwachen fehleranfälligen und gesundheitsschädlichen Mobilfunksystems aus. Die Umstellung soll auf das Mobilfunksystem der 4. Generation LTE erfolgen. 

Parallel dazu wird in Deutschland die Durchhaltparole ausgegeben, das das extrem teure deutsche TETRA-System aber bis 2020 endlich flächendeckend aufgebaut sein wird. 

Hinter den Kullissen ist den Beteiligten wohl klar, das mit diesem System seit 2003 viele Milliarden Euro Steuergelder wissentlich in den Sand gesetzt wurden. 

Wer lesen will wie hierzu in England diskutiert wird findet dies unter folgenden Links:

http://urgentcomm.com/tetra/uk-seeks-replace-tetra-lte-early-2016

http://www.theregister.co.uk/2015/01/08/airwave_tetra_switch_off_gov_services_onmishambles/

https://www.gov.uk/government/publications/the-emergency-services-mobile-communications-programme/emergency-services-network

www.computerweekly.com/news/2240240214/Airwave-dropped-from-Emergency-Services-Network-procurement