Presseschau

Medienmeldungen zu Mobilfunk, 5G, WLAN & Co.
Kritische, investigative und informative Medienmeldungen, regelmäßig von diagnose:funk zusammengestellt. Unser Focus liegt auf den Themen Mobilfunk, 5G, WLAN, Elektrosmog, Digitalisierung, Datenschutz und Gesundheit. Die Meldungen müssen nicht der Position von diagnose:funk entsprechen und werden in der Regel nicht kommentiert.

Schlagwortfilter: Infospalte rechts (bzw. ganz nach unten scrollen)

Beiträge filtern:
Einträge zum Thema Petitionen & Appelle x Auswahl zurücksetzen
28.11.2022, 10:06 Uhr

Westerhausen: Widerstand gegen Mobilfunkmast - Bürger sammeln Unterschriften

Gemütlich im Garten sitzen mit einem 47-m-Funkmast vor Augen? Etliche Anwohner von Westerhausen laufen gegen diese Vorstellung Sturm. [Bezahlschranke für Artikel in voller Länge]>https://www.noz.de/lokales/melle/artikel/kritik-an-geplantem-mobilfunkmast-in-westerhausen-43619529
23.11.2022, 12:41 Uhr

Inzell: Bürger wehren sich gegen geplanten Bau von Funkmast

Viele Einheimische wehren sich gegen den geplanten Neubau eines Funkmastes in der Schmelz. Die Sprecher der Bürgerinitiative überreichten Bürgermeister Hans Egger im Gemeinderat eine Liste mit 168 Unterschriften.>https://www.traunsteiner-tagblatt.de/region/landkreis-traunstein/inzell_artikel,-buerger-wehren-sich-gegen-geplanten-bau-von-funkmast-_arid,744360.html
>https://www.ovb-online.de/rosenheim/chiemgau/inzell-neuer-funkmast-in-schmelz-buergerinitiative-laeuft-gegen-die-entscheidung-sturm-91910017.html
07.11.2022, 11:49 Uhr

„Mobilfunk ja, aber mit Bedacht“: Vortragsabend von BUND/LNV

Rund 50 Zuhörer lauschten dem Vortrag des Referenten Thomas Thraen von der Bürgerinitiative "Brennpunkt 5G Ulm" im Gasthaus Adler. Zu diesem Infoabend hatte die Ortsgruppe Ochsenhausen der BUND-Kreisgruppe Biberach kürzlich eingeladen. Nach dieser Veranstaltung soll es nun diverse Aktionen geben, um die derzeit im Landkreis Biberach geplanten Mobilfunkvorhaben (Uttenweiler Sauggart, Ummendorf, Schöneburg, Schwendi etc.) kritisch zu begleiten.>https://www.myheimat.de/ochsenhausen/kultur/bundlnv-vortrag-mobilfunk-ja-aber-mit-bedacht-fand-am-21102022-statt-d3427332.html
>https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-biberach/ummendorf_artikel,-mehr-als-200-unterschriften-gegen-geplanten-mobilfunkmast-in-ummendorf-_arid,11569418.html
22.08.2022, 09:45 Uhr

Schweiz: Grüne Parteileitung unterstützt Safer-Phone-Initiative

Die Schweizer Grünen wollen in ihrer Delegiertensammlung darüber abstimmen, ob sie die sogenannte Safer-Phone-Initiative unterstützen wollen – wie das die Parteileitung empfohlen hat. Die Initiative fordert eine möglichst tiefe Strahlungsbelastung und dass Häuser «grundsätzlich kabelgebunden» erschlossen werden. Unterstützt wird sie dabei u.a. von den grünen Nationalräten Michael Töngi und Isabelle Pasquier-Eichenberger. >https://www.nzz.ch/schweiz/wie-nahe-sind-die-gruenen-dem-milieu-das-5g-bekaempft-ld.1698805
>https://saferphone-initiative.ch/DE/komitees/initiativkomitees.html
31.07.2022, 22:14 Uhr

Birgt Mobilfunk gesundheitliche Gefahren? Experte nimmt in Obersulm Stellung

Ein Biologe vom Bundesamt für Strahlenschutz widerspricht Behauptungen der Bürgerinitiative "5G-Ausbaustopp in Obersulm". Grenzwerte werden nur zu einem Bruchteil ausgeschöpft ...>https://www.stimme.de/regional/landkreis-heilbronn/nachrichten/ost/birgt-mobilfunk-gesundheitliche-gefahren-experte-nimmt-in-obersulm-stellung-art-4657031
26.07.2022, 14:14 Uhr

Lärm: Petition zum Mitzeichnen - Thema tieffrequenter Schall und Infraschall

Das Gesundheitsministerium stützt sich beim Schall auf Expertisen, die nicht die gesundheitlichen Auswirkungen berücksichtigen, sondern sich an DIN-Vorgaben orientieren und auf die fast rein physikalisch-technischen Auswertungen. Die Interessengemeinschaft “IG Brummton Rhein-Neckar“ hat zum Thema eine Petition beim Bundestag eingereicht, um Abhilfe zu schaffen. >https://ruhrkultour.de/petition-zur-ergreifung-von-massnahmen-gegen-tieffrequenten-schall-und-infraschall/
>https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2022/_04/_23/Petition_133291.html
18.07.2022, 12:39 Uhr

Protest gegen Funkmast in Schwarzenfeld: Bürgerinitiative schafft Meilenstein

Die Bürgerinitiative (BI) Schwarzenfeld konnte einen Etappensieg verbuchen. Es gelang ihr, innerhalb von 13 Tagen 1048 Unterschriften für ihr Anliegen zu sammeln. Nötig wären 550 Stimmen gewesen.>https://www.mittelbayerische.de/region/schwandorf-nachrichten/protest-gegen-funkmast-buergerinitiative-schafft-meilenstein-21416-art2138431.html
01.07.2022, 00:26 Uhr

Funkmast verhindern: Offener Brief an Schwarzenfelder Bürgermeister und Markträte

Sie lassen nicht locker. Die Gegner des geplanten Funkmasts auf dem Kulchberg über Traunricht haben eine Art Bürgerinitiative ins Leben gerufen und einen offenen Brief verfasst. Der ist gepfeffert.>Onetz.de, 27.06.22
>https://www.mittelbayerische.de/region/schwandorf-nachrichten/buergerbegehren-soll-funkmast-in-traunricht-stoppen-21416-art2135316.html
26.06.2022, 22:40 Uhr

Das Dorf Kohlstein protestiert gegen geplanten 45 Meter hohen Funkmast

Zu nah am Ortsrand, Baumaßnahme im Naturschutzgebiet, Zerstörung des Landschaftsbildes und Wertminderung von Bauplätzen und Immobilien. Das sind die Gründe für eine Petition gegen einen geplanten Mobilfunkmast, für die 89 Bürger unterschrieben haben. >https://www.infranken.de/lk/gem/forchheimampfraenkischeschweiz/das-dorf-kohlstein-protestiert-gegen-geplanten-45-meter-hohen-funkmast-art-5483545>
27.05.2022, 22:50 Uhr

Oberursel: Mobilfunkmast soll weg vom Ort und näher an die Autobahn

Knapp 30 der etwa 200 Mitglieder starken Bürgerinitiative Bommersheim Mobilfunkmast zeigten vor einem „runden Tisch“ im Rathaus am Eingang, was sie von dem geplanten Stahlgitterturm mit einer Höhe von 53 Metern an den Lagerhallen in der verlängerten Burgstraße halten.>Taunus-Nachrichten, 24.05.22
22.04.2022, 00:00 Uhr

Sippersfeld: Ärger über Funkmast: Wird jetzt wirklich gebaut?

In Sippersfeld kocht das Thema Funkmast aktuell wieder hoch. Denn auf dem von der Ortsgemeinde überlassenen Grundstück ist derzeit offenbar ein Vermessungstrupp aktiv. Unmittelbar nach dem Bekanntwerden der Pläne der Deutschen Funkturm GmbH hatte sich eine Bürgerinitiative gegründet und innerhalb kurzer Zeit 500 Unterschriften dagegen gesammelt.>Die Rheinlandpfalz, 7.2.2022
10.04.2022, 00:00 Uhr

Dittelbrunn-Pfändhausen: Funkmast könnte ein Stück nach Osten wandern

Für Spannung sorgt ein Mobilfunkmast, der unweit des Sportheims entstehen soll, neben der Kreisstraße. In der jüngsten Bürgerversammlung gab es eine Grundsatzdebatte zur Gefährlichkeit der 5G-Strahlung. Unlängst wurden 64 Unterschriften gegen den Standort übergeben.>https://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/pfaendhausen-funkmast-koennte-ein-stueck-nach-osten-wandern-art-10759909
10.04.2022, 00:00 Uhr

Wandlitz-Stolzenhagen: 5G-Sendemast bringt Bürgermeister in Bedrängnis

In Stolzenhagen wächst der Protest gegen den geplanten 5G-Mast der Telekom. Mittlerweile hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, 300 Unterschriften wurden bereits gesammelt. Mehr noch: Es gibt das Versprechen, den Fall vor Gericht zu bringen ...>https://www.moz.de/lokales/bernau/aerger-in-stolzenhagen-5g-sendemast-bringt-buergermeister-von-wandlitz-in-bedraengnis-_-neue-buergerinitiative-gegen-funkmast-62420551.html
15.03.2022, 09:07 Uhr

Kneitlingen-Eilum: Sorgen wegen Strahlung - überrascht vom Funkmastbau

Der Bau eines neuen Funkmastes auf einem Hügel in der Nähe von Eilum ist in Teilen der Bevölkerung umstritten. Inzwischen sammelt eine Bürgerinitiative Unterschriften gegen das Bauvorhaben und plant mit dem Gemeinderat eine Infoveranstaltung. >https://www.wolfenbuetteler-zeitung.de/wolfenbuettel/article234366105/Eilumer-ueberrascht-vom-Bau-eines-Funkmasten-in-Dorfnaehe.html
04.12.2021, 09:37 Uhr

Windeby: Widerstand gegen geplanten Sendemast - Anwohner reicht Petition ein

Ein neuer Sendemast soll den Handy- und Internetempfang in Windeby verbessern. Doch der von der Gemeindevertretung vorgeschlagene Standort trifft bei den Anwohnern auf Widerstand. >https://www.shz.de/lokales/eckernfoerder-zeitung/135-Unterschriften-gegen-geplanten-Funkturm-am-Steenrader-Weg-id34564737.html
17.09.2021, 09:24 Uhr

Kipfenberg: Angst vor Strahlung: Ostallgäuer protestieren gegen 5G-Mast

Auf einem Privatgrundstück bei der Wasserversorgung Reinhardsried, Hochbehälter Lippenhalde, soll ein 40 Meter hoher Mobilfunkmast gebaut werden. Dagegen laufen Anlieger aus den Weilern Kipfenberg und Lippenhalde Sturm. Über 130 Unterschriften haben sie bereits gesammelt. Die Angst vor potenziell gesundheitsschädlicher Strahlung versetzt die Bürger in Aufregung.>https://www.allgaeuer-zeitung.de/allgaeu/marktoberdorf/anlieger-laufen-sturm-gegen-mobilfunkmast-neben-der-wasserversorgung-reinhardsried_arid-327670
17.07.2021, 00:00 Uhr

Freiburg: Mobilfunkkritiker sammeln wieder Unterschriften

Das "Aktionsbündnis Freiburg-5G-frei" setzt auf einen Einwohnerantrag und will erreichen, dass sich der Gemeinderat politisch zu 5G positioniert und unter anderem Baustopps für Sendemasten beschließt. Rund 1000 Unterschriften hat die Initiative dafür bereits gesammelt.>Badische Zeitung, 11.7.21
17.07.2021, 00:00 Uhr

Bad Liebenzell: Bürgerinitiative gegen 5G hat große Angst vor hoher Strahlenbelastung

"5G – was ist "smart" an einer verstrahlten Zukunft?", in der Kurstadt hängen Plakate der Bürgerinitiative 5G-freies Bad Liebenzell, die sich kürzlich gebildet hat. Ihre Sprecherin hat große Angst vor einer hohen Strahlung. Zusammen mit der Initiative für umweltverträgliche Kommunikationstechnik Pforzheim-Nordschwarzwald hat sie dem Bürgermeister im Rathaus eine Unterschriftenliste gegen den neuen Standard 5G übergeben. >Schwarzwälder Bote, 8.6.21
16.07.2021, 00:00 Uhr

Schömberg-Bieselsberg: 500 Unterschriften gegen geplanten Funkmast

In Schömbergs Teilort Bieselsberg soll ein Funkmast gebaut werden. Doch dagegen regt sich Widerstand: "Keiner im Ort wusste Bescheid", ärgern sich die Gegner, die eine Initiative gestartet und bereits 500 Unterschriften gesammelt haben. Das Ziel: "Stoppt die Errichtung eines Funkmastes in Bieselsberg.">Schwarzwälder Bote, 29.6.21
16.07.2021, 00:00 Uhr

Hattenhofen: Initiative macht gegen Funkmast mobil

Die Bürgerinitiative (BI) gegen den Mobilfunkmast nahe eines Wohngebietes in Hattenhofen macht mobil. Mit einem 30 Meter hohen Kran hat sie simuliert, was den Ort erwartet. Die Entrüstung bekamen Gemeinderatsmitglieder und Bürgermeister vor Ort zu spüren. 530 Unterschriften hat die BI aktuell auf der Liste, sie will eine Petition an den Landtag einreichen.>Merkur.de, 13.06.21
>https://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/hattenhofen-ort377143/hattenhofen-heimlichtuerei-um-funkmast-aergert-buerger-90794877.html
>https://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/mobilfunk-strahlenangst-in-hattenhofen-1.5318012
16.07.2021, 00:00 Uhr

Bockhorn: Bürgerentscheid zum geplanten Funkmast in Mauggen

Die teils hitzige Diskussion in der Gemeinde Bockhorn zum Thema Mobilfunk-Versorgung ist um eine Facette reicher: Denn nun hat die Bürgerinitiative „Mast im Wald statt Mastenwald“ 525 Unterschriften an Bürgermeister Lorenz Angermaier übergeben. Jetzt kommt’s wohl zum Bürgerentscheid.>Merkur.de, 11.06.21
18.05.2021, 00:00 Uhr

Bockhorn: Unmut im Gemeinderat über Unterschriftenaktion gegen Funkmast-Standort

Die derzeit laufende Unterschriftenaktion einer Bürgerinitiative gegen den Funkmast-Standort im Gewerbegebiet Mauggen sorgte für Diskussionen und auch Unmut im Bockhorner Gemeinderat.>Merkur.de, 07.05.21
18.05.2021, 00:00 Uhr

Baiersbronn-Mitteltal: Gegner bereiten Petition vor - Aufregung um geplanten 5G-Funkmast

Der geplante Mobilfunkmast auf dem Schramberg in Mitteltal mit einer Gesamthöhe von 45 Metern erregt die Gemüter. Insbesondere eine mögliche Gefährdung der Gesundheit für Menschen und Tiere durch die Strahlung treibt Bürger in Mitteltal um. >Schwarzwälder Bote, 21.04.21
18.05.2021, 00:00 Uhr

Icking: Arbeitskreis „Schutz vor Elektrosmog“ sammelt 200 Unterschriften für Bürgerversammlung zu 5G

Die Mobilfunkkritiker in Icking versuchen einen weiteren Vorstoß. Sie sammelten erneut 200 Unterschriften, um eine außerordentliche Bürgerversammlung in die Wege zu leiten.>merkur.de, 09.05.21
17.03.2021, 21:57 Uhr

Damme: Politik befasst sich erneut mit Mobilfunkstation

Vodafone möchte nun das bereits seit dem Jahr 2005 verfolgte Projekt umsetzen und im Bereich des Dersa-Sportparks einen Funkmast aufbauen. Dagegen regte sich jetzt aber wie schon vor 16 Jahren Widerspruch aus der Bevölkerung. Claudia L. präsentierte vor der Sitzung eine Liste mit Unterschriften von 108 Bürgern. Sie befürchten eine zu hohe Belastung mit elektromagnetischer Strahlung.>https://www.om-online.de/politik/dammer-politik-befasst-sich-erneut-mit-mobilfunkstation-66065
05.03.2021, 09:55 Uhr

Bad Mergentheim-Stuppach: Starker Protest gegen 45-Meter-Funkmast

235 Bürger tragen sich auf Unterschriftenliste ein - es rumort gewaltig in Stuppach. Ein geplanter 45 Meter hoher Funkmast nahe der Ortslage brachte die Bürger auf die Palme. Inzwischen wird eifrig zurückgerudert.>https://www.fnweb.de/orte/bad-mergentheim_artikel,-bad-mergentheim-starker-protest-gegen-45-meter-funkmast-bei-stuppach-_arid,1765975.html
01.03.2021, 21:12 Uhr

Neue Online-Petition: Grenzwerte für Mobilfunk drastisch senken

Die geltenden Grenzwerte für Mobilfunkstrahlung sind seit 1997 unverändert. Jedoch ist die Beweislast für die krebserregende Wirkung der für Mobilfunk verwendeten Strahlung unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte mittlerweile erdrückend [...]>openPetition zum Mitzeichnen (gestartet am 28.02.21)
01.03.2021, 00:00 Uhr

Mulfingen: Widerstand gegen Buchenbacher Funkmast wächst

Im Mulfinger Teilort Buchenbach wurden 225 Unterschriften gegen den geplanten Funkmast gesammelt. Die Telekom will aber am Standort festhalten.>stimme.de, 17.01.21
01.03.2021, 00:00 Uhr

Bad Rodach: Funkmast noch nicht da, Streit aber schon

Zwischen dem Bad Rodacher Stadtteil Grattstadt und Ahlstadt (Gemeinde Meeder) soll ein Mobilfunkmast aufgestellt werden. Dagegen regt sich Widerstand. Ein geeigneter Ort muss aber ohnehin erst noch gesucht werden.>infranken.de, 21.01.21
28.02.2021, 00:00 Uhr

Bad Wimpfen: Kritik am geplanten 5G-Funkmast in Hohenstadt

Knapp 120 Meter wäre die Antenne von der Wohnbebauung entfernt. Daran stören sich Anwohner des Teilorts Hohenstadt und übergaben eine Liste mit 60 Unterschriften an den Bürgermeister.>stimme.de, 26.02.21
19.02.2021, 00:00 Uhr

Offener Brief zu 5G: Bürgerinitiativen kritisieren Bundesregierung

Die 5G-Gegner lassen nicht locker. Jetzt haben rund 175 Bürgerinitiativen in Deutschland einen offenen Brief an die Bundesregierung geschickt. Der Vorwurf: mangelnde Aufklärung. Auch das Aktionsbündnis Zivilcourage Miesbach und die Bürgerinitiative „5G-freier Landkreis Miesbach/Alpenland“ haben den Brief mit seinen 17 Forderungen unterzeichnet.>Merkur.de, 17.2.21
19.02.2021, 00:00 Uhr

Bad Homburg v.d.H.: BI „Frei von 5G im Taunus“ sammelt online Unterschriften

Unter dem Motto "Gesundheit statt 5G" ruft eine hessische Initiative aktuell zu einem Moratorium des 5G-Netzaufbaus im Taunus auf, "bis eine realistische, unabhängige Technikfolgenabschätzung erfolgt ist." >openPetition zum Mitzeichnen (gestartet im August 2020)
>Flyer der Bürgerinitiative
18.02.2021, 00:00 Uhr

Erkrath-Hochdahl: Initiative sammelt Unterschriften gegen geplanten Sendemast

Daniela G. sammelt Unterschriften. Die Anwohner vom Winkelsmühler Weg wehren sich gegen den Eingriff in ein Landschaftsschutzgebiet - und stellen die Eignung des Standorts infrage.>RP Online, 16.2.21
07.02.2021, 00:00 Uhr

Geretsried: 5G-BI hatte Gespräch mit Bürgermeister: „Offen und konstruktiv“

Die neue Bürgerinitiative (BI) 5G Geretsried ging Anfang Dezember erstmals an die Öffentlichkeit. Mit einer Unterschriftenaktion will sie eine außerordentliche Bürgerversammlung zu dem umstrittenen Mobilfunkstandard erreichen.>merkur.de, 03.02.21
>merkur.de, 07.12.20
01.02.2021, 00:00 Uhr

Wolpertswende: Widerstand gegen Funkmast wächst

Eine Interessensgemeinschaft hat bereits Unterschriften gegen das Vorhaben gesammelt. Nun meldet sich auch ein Hausarzt kritisch zu Wort.>Schwäbische Zeitung, 17.01.21
18.01.2021, 00:00 Uhr

bvmde kritisiert Schönfärberei der Risiken von 5G

Das Ende 2020 gegründete Bündnis Verantwortungsvoller Mobilfunk Deutschland (bvmde) hat sich mit einem Offenen Brief an den Bundespräsidenten, die Bundeskanzlerin, die Ministerien BMVI, BMU, das BfS und die SSK, an alle MdB, Landesregierungen, an Kommunen sowie an die Öffentlichkeit gewandt. Mit 17 Forderungen reagiert das Netzwerk von über 150 Bürgerinitiativen, Vereinen und Organisationen auf die 5G-Dialogoffensive der Bundesregierung.
11.11.2020, 00:00 Uhr

Kulmain: Mobil gegen Funk - ein 20-jähriger Rückblick

Bürgerschaftliches Engagement gegen Mobilfunkantennen, die in einer Nacht- und Nebelaktion aufgestellt werden, und Angst vor deren Gesundheitsrisiken gab es bereits vor 20 Jahren, z.B. in Kulmain. Eine Interessengemeinschaft besorgter Anwohner informierte kritisch, der Bayerische Rundfunk sendete live im Radio. 560 Unterschriften wurden gesammelt, die Verpächterin verlängerte den Vertrag nicht mehr und die Antennen wurden wieder abgebaut. >Onetz.de, 09.11.20
07.11.2020, 11:00 Uhr

Weidenthal: Kein stationärer Funkmast auf dem Köpfel – Protest geht weiter

Zuerst ein mobiler, dann ein stationärer Funkmast auf dem Grundstück des SWR - das war der Plan der Deutschen Funkturm. Doch besorgte Anwohner gründeten eine Initiative, 800 Bürger haben sich angeschlossen. Jetzt will die Firma außerhalb der Gemeinde einen Standort suchen. Die Interessengemeinschaft fordert einen Abstand von mindestens 1000 Meter zur Wohnbebauung.>Mittelpfalz.de, 02.11.20
07.11.2020, 00:00 Uhr

Wolpertswende: Initiative fordert unabhängigen Berater

Die Telekom will in Wolpertswende einen Mobilfunkmasten aufstellen. Eine Bürgerinitiative übt Kritik und sammelt Unterschriften.>Schwäbische Zeitung, 18.10.20
07.11.2020, 00:00 Uhr

Mainleus-Wüstenbuchau: Handyempfang - der weiße Fleck soll bleiben

161 Wahlberechtigte aus Wüstenbuchau und Motschenbach haben nach den Worten von Alexander K. unterschrieben. Die Unterzeichner sprechen sich gegen die geplante Errichtung eines Sendemasts bei Motschenbach und Wüstenbuchau aus.>infranken.de, 03.11.20
02.11.2020, 23:03 Uhr

Höchheim: Mobilfunk ja - aber nicht an diesem Standort

Eine ganze Reihe von Höchheimern wehrt sich gegen den Standort des bereits gebauten Mobilfunksenders auf dem Rathausdach, mitten im bewohnten Gebiet. Kathrin S. und Petra B. überreichten nun an den Bürgermeister 100 Unterschriften von wahlberechtigten Bürgern, die den ausgewählten Standort ablehnen.>Main-Post, 02.11.20
21.09.2020, 14:03 Uhr

Höchheim-Gollmuthhausen: Unterschriften gegen Sendemasten überreicht

Der Tagesordnungspunkt "Information zu den Funkmasten" wurde gleich zu Beginn der Gemeinderatssitzung in Höchheim behandelt. Eine Reihe von Bürgern war vor Ort und überreichte an Bürgermeister Michael Hey eine Liste mit 93 Unterschriften gegen den geplanten Funkmast in Gollmuthhausen, auch Irmelshäuser hatten sich angeschlossen.>Main-Post, 19.09.20
15.09.2020, 00:00 Uhr

Siegsdorfer »Bürgerinitiative für eine gesundheitsverträgliche Digitalisierung«

Eine Petition wurde an den Bürgermeister überreicht. 326 Bürger beantragen u.a. die weitere Zurückstellung aller Anträge von Mobilfunkbetreibern auf Nutzung von gemeindlichen Gebäuden, die Erstellung einer unabhängigen gutachterlichen Expertise der derzeitigen und künftigen Strahlenbelastung, die dann in ein Mobilfunkkonzept der Gemeinde einfließen und als Grundlage für ein Dialogverfahren mit den potenziellen Betreibern genutzt werden könnte. >Traunsteiner Tagblatt, 15.09.20
15.09.2020, 00:00 Uhr

Wolfratshausen: Bürgerinitiative zum Schutz vor Elektrosmog übrreicht Petition

Die Bürgerinitiative (BI) Wolfratshausen zum Schutz vor Elektrosmog überreichte Rathauschef Klaus Heilinglechner eine Liste mit 480 Unterschriften. Ihr Ziel: eine außerordentlich Bürgerversammlung zum Thema 5G-Mobilfunk.>merkur.de, 9.9.20
06.09.2020, 00:00 Uhr

Ruhpolding: Bürgerinitiative übergibt Bürgerantrag gegen 5G

Die Burgerinitiative „Lebenswertes Ruhpolding - 5G frei“ übergab am 1. September ihren Bürgerantrag an den Ersten Bürgermeister Justus Pfeifer. Verschiedene Zielvorgaben rund um das Thema 5G-Ausbau sind darin festgehalten.>chiemgau24.de, 01.09.20
29.08.2020, 00:00 Uhr

Dachau: Digitalisierung auf dem Vormarsch

Vor acht Monaten versicherte die Telekom, der 5G-Ausbau werde im Landkreis Dachau noch einige Zeit dauern. Nun geht doch alles schneller, als gedacht - und Mitglieder einer Bürgerinitiative fühlen sich schlecht informiert.>Süddeutsche Zeitung, 26.8.20
28.08.2020, 23:58 Uhr

Weismain-Modschiedel: 335 Stimmen gegen den Sendemast

Bürgerinnen und Bürger des 170 Einwohner-Dorfs Modschiedel protestierten mit Transparenten und Schildern gegen den Mobilfunkmast. "Kein Mast am Kindergarten" war auf einem der Transparente zu lesen. Obwohl es bereits einen Pachtvertrag gibt, will die zuständige Telekomvertreterin Alternativstandorte prüfen.>BR24, 26.8.20
>Obermain-Tagblatt, 29.08.20
13.08.2020, 00:00 Uhr

Wolfratshausen: Unterschriftensammlung für Bürgerversammlung zu 5G

Die Bürgerinitiative Wolfratshausen zum Schutz vor Elektrosmog führt derzeit eine Unterschriftenaktion durch, um eine außerordentliche Bürgerversammlung zum Thema "Mobilfunk und 5G" in der Loisachstadt durchzusetzen.>Süddeutsche Zeitung, 13.8.20
05.08.2020, 00:00 Uhr

Übersee: Kein 5G-Ausbau? Mobilfunk-Gegner übergeben Bürgermeister 102 Unterschriften

Auch in Übersee wird das Thema Mobilfunkausbau heiß diskutiert. Gegner des Ausbaus haben Bürgermeister Eberhard Bauerdick Unterschriften von Bürgern übergeben. Welche Risiken sie bei 5G sehen und wie es in Übersee weitergeht.>ovb-online.de, 5.8.20
23.07.2020, 16:00 Uhr

Wildflecken: Vodafone interessiert sich für Oberbach

Der Bürgermeister plädierte für die Mitnutzung des bestehenden Funkturms der Deutschen Telekom. "Wir wollen verhindern, dass ein weiterer Turm gebaut werden muss", so Kleinhenz. Bereits 2004 wurde ein in der Nähe von Oberbach diskutierter Standort nach heftigen Bürgerprotesten und einer Unterschriftensammlung wieder verworfen.>Main-Post, 23.07.20
17.07.2020, 00:00 Uhr

Gößweinstein: Bürger gegen Funkmaststandort, LRA untersagt Veranstaltung

In Gößweinstein hat sich eine Bürgerinitiative gegen die Errichtung eines rund 45 Meter hohen LTE-Funkmastes auf Gemeindegrund formiert. Es wurde eine Unterschriftenaktion gestartet, bei der über 100 Bürger unterschrieben hätten. Update 11.10.20: die Initiative fordert die Gemeinde auf, zu den von ihr genannten Standortalternativen Stellung zu nehmen.>infranken.de, 13.07.20
>nordbayern.de, 11.10.20
15.07.2020, 00:00 Uhr

Kaulsdorf: Petition und Kritik gegen 5G-Ausbau

Ein Zeitungsartikel der OTZ vom 23.06.2020 bereitet den Anwohnern viel Sorge. Danach soll der Gemeinderat über sein Einverständnis, ob ein Sendemast - potenziell 5G-fähig - auf einem Flurstück in Breternitz errichtet werden soll, bereits im Juli entscheiden. diagnose:funk Vorstand Jörn Gutbier war vor Ort und hat vor 50 Gemeinderäten und Bürgermeistern (aus mehreren Kommunen) einen Vortrag gehalten.>Online-Petition zum Mitzeichnen (gestartet am 08.07.2020)
02.07.2020, 00:00 Uhr

Bad Königshofen i. Grabfeld: Eyershäuser befürchten Gesundheitsschäden

Die Telekom will rund um Bad Königshofen zwei Mobilfunkmasten errichten. Doch in Eyershausen regt sich Widerstand, 180 Protestunterschriften wurden an den Bürgermeister übergeben. Ob ein Bürgerforum die Wogen glätten kann? >Main-Post, 2.7.20
28.06.2020, 00:00 Uhr

5G-Moratorium für Tutzing

Die Bürgerinitiative "5G-freies Tutzing" setzt sich in einer Online-Petition für den Erhalt einer gesunden und zukunftsfähigen Lebenswelt ein. Update 9.7.20: Überreichung von 700 Unterschriften an Bürgermeisterin.>Online-Petition zum Mitzeichnen (gestartet am 01.05.2020)
>https://www.merkur.de/lokales/starnberg/starnberg-ort29487/5g-turbo-ausbau-im-landkreis-starnberg-laeuft-mehrere-standorte-schon-in-betrieb-13827670.html
24.06.2020, 08:35 Uhr

MOBILFUNKFREIE ZONEN IN DEN ZÜGEN DER DEUTSCHEN BAHN

Petition>https://www.openpetition.de/petition/online/mobilfunkfreie-zonen-in-den-zuegen-der-deutschen-bahn
24.06.2020, 08:35 Uhr

Petition gegen Mobilfunkstrahlung in Kitas und Schulen

Petition an den Bayerischen Landtag>https://www.openpetition.de/petition/online/fuer-eine-gesunde-entwicklung-unserer-kinder-in-bayerischen-kitas-und-schulen-ohne-mobilfunkstrahlun
18.06.2020, 00:00 Uhr

Welzheim: Bürgerinitiative will Mobilfunk-Mast verhindern

Der im Stadtteil Breitenfürst geplante Mobilfunkmast sorgt weiter für Kontroversen. Zum einen gibt es eine Online-Petition, die sich dafür ausspricht „nicht abgehängt zu werden“, zum anderen eine Bürgerinitiative und ebenfalls eine Online-Petition, die "NEIN" zum Mobilfunkmast in Breitenfürst sagt.>zvw.de, 18.06.20
07.06.2020, 00:00 Uhr

Michelbach a.d. Bilz: Skandalöses Vorgehen von Telekom und Grundstückseigentümer

Gegen den mehrfach geäußerten Willen von Bevölkerung und Gemeinderat soll der Hauptort der 3400-Seelen-Gemeinde alleine von der Telekom mit 21 Antennen bestrahlt werden – einzige Ausnahme: der Grundstücksverpächter.>diagnose:funk Artikel zur Chronologie, 07.06.20
28.04.2020, 22:50 Uhr

Wieso viele Ravensburger gegen 5G zu Felde ziehen

Das „Aktionsbündnis Ravensburg 5G-frei im öffentlichen Raum“ engagiert sich für eine Einwohnerversammlung in Ravensburg zum Thema 5G und sammelt dafür Unterschriften.>Schwäbische Zeitung, 28.04.20
25.04.2020, 00:00 Uhr

München: Petition "Verbot des 5G-Netzes im Freistaat Bayern"

Im Januar hatte die im Herbst 2019 gegründete Mobilfunk-Initiative "Stopp5G München" gemeinsam mit 400 Bürger*innen dafür demonstriert, dass der Ausbau von 5G aufgeschoben werden soll, bis bewiesen ist, dass der Mobilfunkstandard unschädlich ist. Parallel dazu läuft seit letztem Jahr eine Online-Petition des überparteilichen Bündnisses. Die Mitzeichnungsfrist endet in Kürze.>Online-Petition zum Mitzeichnen
>BR24, 25.01.20
>Webseite der Initiative
>Süddeutsche Zeitung, 24.11.19
16.04.2020, 00:00 Uhr

Kleineichenhausen: Widerstand gegen Sendemasten in Kleineichenhausen

Anwohner befürchten einen Wertverlust ihrer Immobilien und gesundheitliche Schäden - und sammeln Unterschriften gegen die Pläne der Deutschen Telekom ...>Süddeutsche Zeitung, 07.04.20
15.04.2020, 00:00 Uhr

Konstanz-Litzelstetten: Petition 5 G - freie Bodenseeregion

"Schutz des Lebens VOR industriellen Interessen", unter diesem Motto hat jetzt die Bürgerinitiative für humanen Mobilfunk aus Litzelstetten eine Online-Petition gestartet (Stand 15.04.20). >Online-Petition zum Mitzeichnen
07.04.2020, 00:00 Uhr

Hachenburg: BI gegen 5G-Mobilfunk im Westerwald

„Leben kommt vor Technologie – Für gesunde Lebensbedingungen und eine strahlungsarme Lebenswelt im Westerwald“, unter diesem Motto wurde kürzlich eine Bürgerinitiative gegründet sowie eine Online-Petition gestartet.>NR-Kurier, 21.03.2020
08.03.2020, 00:00 Uhr

Nordheim-Nordhausen: Geplanter Funkmast besorgt Einwohner

Ein Funkmast soll wenige Meter vom Kindergarten in Nordhausen angebracht werden. Mütter und Anwohner sind besorgt und veranlassen eine Petition. Einspruch beim Landratsamt ist auch eingelegt.>Heilbronner Stimme, 08.03.20
26.02.2020, 00:00 Uhr

Marquartstein: BI informiert über 5G im Achental

Unter dem Motto "kein 5G im Achental" hat die Bürgerinitiative "Vorsicht Elektrosmog Achental" in Übersee einen Vortragsabend mit Prof. Klaus Buchner initiiert. Neben der Öffentlichkeitsarbeit wollen die Interessenten in der Bürgerinitiative mit Petitionen an die jeweiligen Gemeinderäte dieses Thema auch auf die Tagesordnung in den Räten bringen. Petitionen laufen unter anderem in Marquartstein, Vachendorf und Übersee, ... >chiemgau24.de, 12.2.20
17.02.2020, 10:55 Uhr

Wörth a.d. Donau: 2500 sind gegen Stromtrasse

Eine Bürgerinitiative gegen den SüdOstLink übergab gesammelte Unterschriften an Wirtschaftsminister Aiwanger.>Mittelbayerische.de, 1.2.20
17.02.2020, 00:00 Uhr

Lenggries: 984 Unterschriften gegen den 5G-Ausbau

Die Bürgerinitiative "Stopp 5G in Lenggries" hat dem Bürgermeister eine Petition übergeben. Die Initiatoren fordern: Die Gemeinde soll alle Bauanträge für 5G-Funkmasten ablehnen, so lange noch nicht abzuschätzen ist, welche Folgen die neue Technik für die Strahlenbelastung hat. Zudem fordert die Bürgerinitiative ein Mobilfunkvorsorgekonzept, in dem die Gemeinde die bestverträglichen Standorte ermittelt. >Süddeutsche Zeitung, 29.1.20
17.02.2020, 00:00 Uhr

Eckernförde: 5G - Bürger warnen vor Strahlen-Risiken

Soll Eckernförde zur Smart City werden oder die elektromagnetische Strahlenbelastung begrenzen? 45 Bürger aus Eckernförde und Umgebung wünschen sich eine breite Diskussion darüber. In einem offenen Brief an die Stadt verweisen sie auf unkalkulierbare gesundheitliche Risiken durch einen 5G-Ausbau.>Kieler Nachrichten, 3.2.20
>Eckernförder Zeitung, 3.2.20
12.02.2020, 00:00 Uhr

Auerbach: Funkmast am Friedhof stößt bei Bürgern auf Protest

Mit uns nicht. Das war der Tenor im Ortschaftsrat Schnarrtanne, als das Thema Mobilfunkmast zur Debatte stand. Aktuell läuft in Schnarrtanne eine Unterschriftensammlung gegen den geplanten Mobilfunkmast-Standort. Über 50 Einwohner haben bereits gegen den angefragten Standort unterschrieben.>Freie Presse, 12.02.20
13.01.2020, 00:00 Uhr

Offenberg: 110 Bürger machen gegen Funkmast mobil

In den Ortsteilen Buchberg und Finsing macht sich Widerstand gegen einen Mobilfunkmast breit. Eine Gruppe von Bürgern hat im Rathaus eine Liste vorgelegt, auf der sich 110 Unterzeichner gegen eine solche Einrichtung vor ihrer Haustür wehren. "Das entstellt das Alte Schulhaus", zudem sei eine Positionierung mitten im Ort schlecht wegen der Strahlung.>Passauer Neue Presse, 10.09.19
12.01.2020, 00:00 Uhr

Coswig: Bürger wehren sich gegen Sendemasten

Coswiger sammeln im Internet Unterschriften gegen den 5G-Ausbau in Wohngebieten. Ein neuer Mast steht bald am Lehdenweg.>Sächsische Zeitung, 12.01.20
10.01.2020, 00:00 Uhr

Eberhardzell-Mühlhausen: Bürger weiterhin gegen Mobilfunkmast im Ort

Rund 140 Bürger kamen zum Vortrag „5G-Mobilfunk – Gefahr für Menschen, Tiere und Pflanzen“ von. Prof. Klaus Buchner. Anschließend an den Vortrag erhielt die IG „Contra Mobilfunkmast – Kein 5G in Mühlhausen“ zusätzlich zu den bereits im Vorfeld eingegangenen rund 300 Unterschriften aus dem betroffenen Gemeindegebiet Ampfelbronn-Hummertsried-Mühlhausen weitere Unterschriften gegen den Mobilfunkmast. >Schwäbische Zeitung, 03.01.20
>dieBILDSCHIRMZEITUNG.de, 09.01.20
10.01.2020, 00:00 Uhr

Wittnau: Bürgerinitiative überreicht Petition zur 5G-Funktechnologie

Rosemarie F. von der BI „5G-freies-Hexental“ übergibt Bürgermeister Jörg Kindel Listen mit 127 Unterzeichnern. Die BI wünscht sich, dass in einer Bürgerversammlung über mögliche Folgen der Hochfrequenzstrahlung für die Gesundheit von Menschen, Tieren und Pflanzen informiert wird. >Badische Zeitung, 18.12.19
10.12.2019, 00:00 Uhr

Bad Segeberg: Online-Petition gegen 5G Ausbau

"Die Auswirkungen von 5G sind nicht ansatzweise abschätzbar, auch für unsere so seltenen Fledermäuse in der europaweit einzigartigen Kalkberghöhle in Bad Segeberg [...] Mensch und Tier werden einer verordneten Dauer Zwangsbestahlung im Mikrowellenbereich ausgesetzt ... ">Link zu openPetition zum Mitzeichnen
04.12.2019, 00:00 Uhr

Klein-Bennebek: Bürger sammeln Unterschriften gegen Mobilfunkmast

Die Bürger sind gegen den geplanten Standort am Sportplatz. >Schleswiger Nachrichten, 04.12.2019
29.11.2019, 00:00 Uhr

Lenggries: 689 Unterschriften gegen 5G

Im Ortsbereich Fleck hat die Planung und überraschende Errichtung eines Mobilfunkmasts mitten im Ortsbereich zur Gründung der Bürgerinitiative mit dem Namen "Stopp 5G in Lenggries" geführt. (Update 29.1.20: 984 Unterschriften)>Süddeutsche Zeitung, 29.11.2019
>Süddeutsche Zeitung, 29.1.20
23.11.2019, 00:00 Uhr

Ingolstadt: Petition gegen 5G-Testfeld

Widerstand gegen das geplante Testfeld in Ingolstadt: Unter dem Titel "Kein Versuchskaninchen Ingolstadt" haben die Bürgergemeinschaft und die ÖDP gemeinsam eine Online-Petition gestartet. In den nächsten Wochen sollen zudem Unterschriften im Stadtgebiet gesammelt werden.>Donaukurier, 23.11.2019
21.11.2019, 00:00 Uhr

Leipzig: Online-Petition der Bürgerinitiative 5Gfrei Leipzig und Umgebung

KEIN 5G-MOBILFUNK IN LEIPZIG UND UMGEBUNG - Für den Erhalt einer gesunden und lebenswerten Umwelt: das ist der Titel der Online-Petition, die sich an den Oberbürgermeister, die Mitglieder des Stadtrats Leipzig sowie den Ministerpräsidenten von Sachsen wendet (Update 16.05.20: 6600 Unterschriften). >Link zum Mitzeichnen auf openPetition
19.11.2019, 00:00 Uhr

Alfter: Bürgerantrag gegen 5G-Ausbau wegen möglicher Gesundheitsrisiken

In seinem Antrag ist von einem „unkontrollierten Feldversuch auf Kosten der Gesundheit aller Bürger“ die Rede. Ein Mann aus Alfter will die Einführung des neuen Mobilfunkstandards in der Gemeinde aufschieben. >General-Anzeiger, 19.11.2019
18.11.2019, 18:25 Uhr

Die Bundesregierung sieht keine Gesungheitsgefahr

Die Petition, die der DNB aktiv unterstützte, fordert die Bundesregierung auf, die Einführung des 5G-Mobilfunkstandards zu unterbinden, solange wissenschaftlich begründete Zweifel über die Unbedenklichkeit dieser Technologie bestehen.>https://www.naturheilbund.de/bundesregierung-sieht-keine-gesundheitsgefahr-der-petionsausschuss-des-bundestages-tagte-zur-5g-mobilfunktechnik/
17.11.2019, 11:20 Uhr

Icking: Petitionsübergabe gegen 5G

Der Informationsabend räumt mit vielen Fragen zu den 5G-Funkmasten auf. Die Bürger sind trotzdem weiter gespalten. Mitglieder der Bürgerinitiative forderten z.B. einen Ausbaustopp und übergaben eine Unterschriftensammlung. >Süddeutsche Zeitung, 14.11.2019
>https://www.sueddeutsche.de/muenchen/wolfratshausen/icking-5g-ausbau-protest-1.4682560
09.11.2019, 06:15 Uhr

Herdwangen-Schönach: Widerstand gegen 5G-Technik

300 Unterschriften sollen die Mobilfunkausbau-Gegner bereits gesammelt haben. Die Bürgerinitiative 5G-freie Region Herdwangen-Schönach hat sich im neu gegründeten Verein als Ortsgruppe im Mobilfunk-Bürgerforum e.V. zusammengeschlossen. Sie befürchtet gesundheitliche Risiken. >Südkurier, 06.11.2019
05.11.2019, 09:00 Uhr

Böblingen: Anwohner stören sich an Mobilfunkmast

Auf einem Hochhaus in der Amsterdamer Straße in Böblingen steht seit dem Sommer eine Mobilfunkantenne – sehr zum Unmut einiger Anlieger. Im Landkreis ist das nicht der einzige Funkmast, der für Zündstoff sorgt.>Stuttgarter Zeitung, 30.10.2019
>Böblinger Bote
04.11.2019, 00:00 Uhr

Soest: BI plant Einwohnerantrag zum 5G Ausbaustopp

Vorsorglich Glasfaserverkabelung statt 5G: das wünscht sich die neu gegründete Bürgerinitiative "5G freie Zone Soest". Neben der Unterschriftensammlung für einen entsprechenden Bürgerantrag in der Stadt läuft parallel ihre Online-Petition für ein 5G Moratorium. >Soester Anzeiger, 14.10.2019
17.10.2019, 00:00 Uhr

Kiel: openPetition gegen 5G

5G in Kiel stoppen! Wir wollen nicht gegrillt werden! Mit dieser Petition richtet "eine stetig wachsende Gruppe von wachen Bürgerinnen und Bürgern" an die Stadt Kiel und ihren Oberbürgermeister Dr.Ulf Kämpfer den Appell, einen sofortigen Stopp des schon begonnenen Ausbaus von 5G zu verfügen. >Link zu openPetition zum Mitzeichnen
>Kieler Nachrichten, 25.11.20
14.10.2019, 11:00 Uhr

Erkrath: Anwohner protestieren gegen Mobilfunkmast am Faberhof

Andreas D. ist einer von von 150 betroffenen Anwohnern der Siedlung "Fabershof", der sich über die kurzfristige Information beim Netzausbau beschwert. In ihrer Petition begründen sie ihren Protest mit noch nicht absehbaren gesundheitlichen Folgen durch die Strahlung eines nahen Mobilfunksenders.>Westdeutsche Zeitung, 10.10.2019
04.10.2019, 15:20 Uhr

Mannheim-Seckenheim: Turm-Gegner ziehen vor Gericht

Der Widerstand gegen den Funkmast ist vielfältig: 24 Anwohner haben bei der Stadt als auch beim Regierungspräsidium Widerspruch eingelegt, 118 Anwohner haben "Haftungsanzeige" gegen den Bauherrn eingereicht und 480 Unterschriften will die Initiative dem Stadtrat überreichen. >Mannheimer Morgen, 20.09.2019
04.10.2019, 10:50 Uhr

Fuchsmühl: Krebsfälle - Bürgerinitiative fordert Senderabschaltung

Die Bürgerinitiative "Gesundes Fuchsmühl" fordert, den Mast auf einer Anhöhe des Ortes so schnell wie möglich abzuschalten und zu entfernen. Die Anlage mache die Anwohner krank, heißt es. Als Beleg nennt Sprecher Alfons H. eine erhöhte Anzahl an Krebserkrankungen in der Nachbarschaft rund um den Mast. Er hat inzwischen knapp 370 Unterschriften im Ort gesammelt und dem Bürgermeister übergeben. >BR24, 20.09.19
>Oberpfalz TV, 18.08.19
01.10.2019, 00:00 Uhr

Halle (Saale): 5G – verkaufte Gesundheit. Ein großer Feldversuch an Millionen von Menschen

Während der weltweite Fokus auf dem Thema Klimawandel liegt, bereitet sich Deutschland mit Hochdruck auf die Installation des neuen 5G-Mobilfunksystems vor. Dabei wurde bislang jedoch versäumt, die Bevölkerung über mögliche Risiken und Gefahren aufzuklären. Die Digitalisierung wird bundesweit in einem rasanten Tempo vorangetrieben und durch Industrie und Politik nachdrücklich gefördert. Die Installation des 5G-Systems in Deutschland findet aber ohne Risikostudien und Technikfolgenabschätzung statt.>We ACT! Onlinepetition an den Oberbürgermeister, Stadtrat der Stadt Halle/Saale, die Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und den Bundesgesundheitsminister zum Mitzeichnen
22.09.2019, 00:00 Uhr

Marktheidenfeld: Bürgerinitiative Bürgerinitiative veranstaltet Mahnwache gegen 5G

»5 G oder Leben ?« heißt eine neu gegründete Bürgerinitiative. Als zentrale Frage formuliert die BI Marktheidenfeld: "Wollen wir die Mobilfunktechnik mit ihren scheinbar erstrebenswerten Möglichkeiten haben oder wollen wir gesund und im Einklang mit unserer Natur ein stressfreies Leben führen?">Main-Post, 22.9.19
>Main-Post, 21.01.20
Download>Marktheidenfeld-Buergerinitative_Flyer_2020.pdf
18.09.2019, 00:00 Uhr

Waltenhofen: Proteste gegen 5G-Mobilfunkmast in Niedersonthofen

in dem Ortsteil von Waltenhofen ein Gittermast für Mobilfunkantennen gebaut werden. In der Bevölkerung gibt es Widerstand gegen die Pläne. Eine Bürgerinitiative sammelte Unterschriften gegen die „Funkübertragungsstelle mit einem Stahlgitter“. >BR24, 18.9.19
10.09.2019, 08:00 Uhr

Freiburg: Aktionsbündnis "Freiburg 5G-frei" erwirkt Einwohnerversammlung

Das Aktionsbündnis "Freiburg 5G-frei" hat mehr als 3500 Unterschriften gegen die neue 5G-Mobilfunk-Technologie gesammelt. Aktualisiert am 19.9.: Damit ist der Weg frei für eine Einwohnerversammlung. Sie soll am 13. November stattfinden.>Badische Zeitung, 09.09.2019
11.08.2019, 00:00 Uhr

Waakirchen: Bürgerinitiative fordert Abstand zu Wohnhäusern

Vodafone hat eine mobile Sendeanlage vor dem Haus von Irene H. und ihre Tochter platziert. Die beiden haben nun 618 Unterschriften gesammelt - und eine Forderung formuliert. >merkur.de, 11.08.2019
22.07.2019, 09:45 Uhr

Mainleus-Schwarzach: Debatte um TETRA-Funkmast - Initiative überreicht Petition

Bei einem Bürgergespräch am Dienstag ist man nicht viel weiter gekommen. Die Initiative hat dem Mainleuser Bürger-meister Bosch laut der Bayerischen Rundschau 170 Unterschriften überreicht. Das Ziel ist mehr Bürgerbeteiligung, eine Bürgerfragerunde im Gemeinderat und eine sachliche Debatte um das Thema Mobilfunk.>Radio Plassenburg
08.07.2019, 10:00 Uhr

Lausen CH: Keine 5G Mobilfunkantenne auf dem Tonwerk Areal

Petition>https://www.openpetition.eu/ch/petition/online/keine-5g-mobilfunkantenne-auf-dem-tonwerk-areal
08.07.2019, 09:05 Uhr

Halsbach: "Wollen Mobilfunksender nicht, brauchen ihn nicht"

In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats Halsbach war der von der Telekom geplante Mobilfunkmast im Ortsteil Moosen ein Thema. Bürger erhielten Rederecht und überreichten einen Offenen Brief an den Bürgermeister. Sie sorgen sich um ihre und die Gesundheit ihrer Kinder.>Alt-Neuöttinger Anzeiger
04.07.2019, 20:21 Uhr

Hamburg: 5G Petition des BUND Hamburg

Der Arbeitskreis Elektrosmog des BUND Hamburg hat eine Unterschriftenaktion auf den Weg gebracht, um die Hamburger Politik zum Umdenken zu bewegen. >Unterschriftenliste zum Download
30.06.2019, 00:00 Uhr

Markt Fuchsmühl: Protest gegen Mobilfunkmast

Seit 2001 steht nahe der Wallfahrtskirche "Maria-Hilf" ein Mobilfunkmast. Und seither steht er in der Kritik etlicher Bürger. Jetzt soll die Anlage mit neuen Antennen bestückt werden. Die Bürger aber fordern einen Abriss. Alfons H. hat bei einer Unterschriftensammlung ca. 200 Unterstützer gefunden. >ONetz.de, 24.06.2019
29.06.2019, 00:00 Uhr

Münster: Initiativengründung und Petition gegen 5G / Mobilfunk-Netzausbau

In Münster hat eine Bürgerinitiative eine Petition gestartet, die einen 5G-Ausbaustopp fordert, bis eine Unbedenklichkeit nachgewiesen wurde. Unterschreiben Sie und vernetzen Sie sich in Münster. >Open Petition Online | Mitzeichnen ab 03.06.2019
>Bericht über den 5G-Ausbau in Münster
29.06.2019, 00:00 Uhr

Münsing: Bürgerinitiative wehrt sich gegen Mobilfunkmast

Die Gemeinde lehnt den Standort bei Holzhausen ab. Ein großer Erfolg für die Bürgerinitiative, die mehr als 1300 (aktualisiert 23.7.: 1400) Unterschriften gesammelt hat. >Süddeutsche Zeitung, 24.06.2019
>BR24, 23.07.19
29.06.2019, 00:00 Uhr

Rettenberg: Keine weiteren Mobilfunkmasten in der Gemeinde und Umgebung

Die Anwohner der Gemeinde Rettenberg mit ihren umliegenden Dörfern Vorderburg, Acker, Morgen, Gerats, Rieder und einigen mehr wollen in ihrer Gegend keine weiteren Mobilfunkmasten irgendeiner Art. Die Telekom schert das nicht, sie will trotzdem bauen und meint sie sei dazu verpflichtet. Eine Initiative hat eine online-Petition zum Mitzeichnen gestartet. >Mitzeichnen
>Link zur Petition auf change.org
07.06.2019, 00:00 Uhr

Wermsdorf-Mahlis: Funkmastgegner sammeln Unterschriften

Die Gegner des Mastes betonten ihre Befürchtungen, durch die Funkwellen Gesundheitsschäden zu erleiden. Das wiege schwerer als mobile Erreichbarkeit, so die Bürgerinitiative, die 280 Unterschriften gegen einen Mast am Ortsrand gesammelt hat.>Leipziger Volkszeitung, 07.06.2019
03.06.2019, 00:00 Uhr

Fürsteneck: Anwohner wehrt sich gegen Funkmast

Ein Anwohner will den direkt neben seinem Haus geplanten vierzig Meter hohen Funkmast für das 5G-Netz verhindern. Mehr als 200 Unterschriften habe er gegen das geplante Vorhaben binnen kurzer Zeit bereits gesammelt. >da Hog'n Onlinemagazin, 03.06.2019
23.05.2019, 00:00 Uhr

Cottbus: Angst vor Krebs in Kahren-Karlshof

Zwischen der Autobahn und den Häusern von Kahren-Karlshof ist ein 45 Meter hoher Funkmast geplant. 100 Unterschriften wurden gegen das Projekt gesammelt und der Stadt übergeben. Viele Anwohner fürchten sich vor der Strahlung. In Kiekebusch steht auch so ein Mast und dort seien viele Menschen an Krebs erkrankt. >Lausitzer Rundschau
20.05.2019, 00:00 Uhr

Münsing-Holzhausen: 50 Bürger wehren sich gegen zweiten Mobilfunkmasten

In einer Pressemitteilung informiert die BI „Kein Mobilfunkmast in Holzhausen“ über ihre laufende Unterschriftensammlung für ein Mobilfunkkonzept und gegen den geplanten Standort. Die Listen liegen seit dem 6. Mai in Holzhausen aus: Café Waldhauser (Brunnenstraße 28a), Martin Weber, Polsterei und Trachten (Brunnenstraße 14) und in der Praxis Jürgen Haberl (Brunnenstraße 29) sowie in Münsing im Loth-Hof-Laden (Biberweg 1), in der Ostufer-Apotheke (Hauptstraße 19) und im Getränke- und Gartenmarkt Graf (Am Kirchberg 16).>Merkur, 03.05.2019
16.05.2019, 00:00 Uhr

Verl: Bürgerantrag gegen Mobilfunkmast an Schule gescheitert

50 Erwachsene und Kinder hatten vor dem Rathaus demonstriert, 136 Anlieger gegen einen Mobilfunkmasten an der Bühlbuschschule unterschrieben. Der Erfolg blieb aus. Die Stadt wird auf den Standort Bühlbuschschule für einen Mobilfunkmasten nicht verzichten.>Westfalen-Blatt
16.05.2019, 00:00 Uhr

Wiesenthau: Unterschriftensammlung für unabhängiges Standortgutachten

Wegen dem geplanten Handyturm haben Anwohner der Langenlohe jetzt eine Petition an den Bürgermeister übergeben. 300 Unterstützer fordern, "den für alle Bürger am wenigsten belastende Aufstellungsort durch einen unabhängigen Gutachter ermitteln zu lassen“ sowie mindestens einen Kilometer Entfernung von der Wohnbebauung. Update 23.07.20: Bürgerbefragung zum Funkmast: 451 dafür, 438 dagegen.>nordbayern.de
>https://www.infranken.de/lk/gem/buergerbefragung-zum-funkmast-in-wiesenthau-451-dafuer-438-dagegen-art-5039992
08.05.2019, 00:00 Uhr

Maihingen-Utzwingen: Utzwinger gegen Funkmast am Hahnberg

Mehr als ein Dutzend Bürger besuchen die Gemeinderatssitzung in Maihingen. Sie haben Unterschriften gegen den von der Telekom geplanten Mobilfunk-Standort gesammelt.>Augsburger Allgemeine
08.05.2019, 00:00 Uhr

Theuma: Einwohner lehnen Funkmast-Pläne am Sportplatz ab

Als vor Jahren auf der mittlerweile abgerissenen Gaststätte Anker an der Hauptstraße ein Funkmast errichtet werden sollte, gab es bereits eine Bürgerinitiative. Jetzt haben Elektrosmog-Kritiker im Vorfeld der Gemeinderatssitzung eine Liste mit fast 250 Unterschriften gegen eine geplante Mobilfunksendeanlage im Ort übergeben.>Freie Presse
07.05.2019, 00:00 Uhr

Münsing-Holzhausen a. Starnberger See: Mobilfunk-Bürgerinitiative warnt

Gesundheitsschäden und eine Zerstörung des Landschaftsbildes, das befürchtet eine kürzlich gegründete Mobilfunk-Bürgerinitiative (BI). Nach Aussagen ihrer Sprecherin wird die BI von mehr als 50 Personen unterstützt. Derzeit werden Unterschriften gegen den von der Deutschen Telekom geplanten 40-Meter-Funkmast nahe dem Münsinger Ortsteil gesammelt.>Süddeutsche Zeitung
>Süddeutsche Zeitung, 28.06.2019
05.05.2019, 00:00 Uhr

Schorndorf-Weiler: Initiative macht wieder mobil - diagnose:funk dabei

Die Bürgerinitiativen „Weiler macht mobil“ und „Strahlungsarmes Schorndorf“ laden zu einer Podiumsdiskussion unter dem Motto „Digitalisierung mit Verantwortung und Vernunft“ ein. Referenten sind der Physikprofessor Klaus Buchner, Jörn Gutbier von diagnose:funk sowie ein Mobilfunkbeauftragter der Stadt Schorndorf. Schon vor zwölf Jahren wurden 2000 Unterschriften gegen einen von Vodafone geplanten Mobilfunkmast gesammelt. >Stuttgarter Zeitung, 5.5.19
29.04.2019, 00:00 Uhr

Neuburg a.d. Donau: Anwohner wehren sich gegen Mobilfunkmast

Eine Stadträtin hat mit Mitstreitern im Jahnviertel sowie in Laisacker, Hesselohe und Gietlhausen 250 schriftliche Ablehnungen gegen den geplanten Mobilfunkmast in Neuburg-Nord gesammelt und vor der Stadtratssitzung an OB Gmehling übergeben. Der will die Petition für einen weiteren Vorstoß bei der Deutschen Funkturm GmbH zur Erreichung eines Alternativstandortes nutzen.>Donaukurier
18.04.2019, 00:00 Uhr

Villingen-Schwenningen: Aktion gegen „stumme Tische“ in der Stadt

Seit Anfang April liegen in verschiedenen Geschäften Unterschriftenlisten des Villinger Mediziners Klaus Dold aus. Er hat vor, sie an die Stadtwerke zu übergeben. Der Initiator rechnet mit mindestens acht weiteren Kollegen, die seine Aktion unterstützen wollen und ein paar hundert Unterschriften. >Schwäbische Zeitung
14.04.2019, 00:00 Uhr

Datterode: Telekom will Sendemasten auf Kirchturm setzen

Ist die Strahlung gesundheitsschädlich? Nein, sagen die Techniker, ja befürchten Kritiker. Immerhin möchte die Telekom insgesamt vier Mobilfunksendeanlagen im Kirchturminneren verbauen. Mit einer Unterschriftenaktion konnten Datteröder Bürger nun eine Gemeindeversammlung erwirken.>Werra-Rundschau
05.04.2019, 00:00 Uhr

Freimersheim: Rat lehnt Bürgerbegehren ab - rechtliche Wirksamkeit fraglich

95 Bürger fordern in einem Bürgerbegehren ein unabhängiges Gutachten über die Aufstellung des Funkmastes, seinen Standort, seine Höhe und die zu erwartende Strahlenbelastung. Beraten wurden die Initiatoren dabei vom Verein „Mehr Demokratie“. Jetzt hat der Gemeinderat das Begehren aus inhaltlichen Gründen abgelehnt, was ihm juristisch gesehen gar nicht zusteht. Er muss lediglich prüfen, ob formell alle Kriterien für ein Begehren eingehalten worden sind. Das könnte ein Nachspiel haben ... >Allgemeine Zeitung
04.04.2019, 14:40 Uhr

Dießen a. Ammersee-Unterhausen: Entscheidung zu Funkmast erneut vertagt

Die Standortsuche für einen Mobilfunkmasten in Unterhausen geht in eine weitere Runde. Gegen einen Standort westlich der Kohlwinklstraße protestieren 91 Anwohner. Aber auch am Dietlhofer See gibt es Tücken. Jetzt kommt noch eine Variante an der Ammer ins Spiel.>https://www.merkur.de/lokales/weilheim/weilheim-ort29677/mobilfunkmast-in-unterhausen-entscheidung-vertagt-12105077.html
04.04.2019, 00:00 Uhr

Alpirsbach: Bürger sammeln insgesamt 380 Unterschriften

Eine Gruppe von Bürgern der Höhengemeinden übergab an den Bürgermeister eine Liste mit Unterschriften gegen Mobilfunkmasten in Peterzell sowie Reutin-Aischfeld und Gräben.>Schwarzwälder Bote
03.04.2019, 00:00 Uhr

Fichtenau: Wo soll der Mobilfunkmast hin?

Die Gemeindeverwaltung will in Matzenbach einen Mobilfunkmasten aufstellen lassen. Dagegen formiert sich deutlicher Protest. Einige Einwohner Matzenbachs hatten 518 der rund 800 Unterschriftsberechtigten gefragt. Ergebnis: 405 Nein- und 113 Ja-Stimmen.>Südwest Presse
02.04.2019, 12:40 Uhr

Villingen-Schwenningen: Mediziner protestiert gegen öffentliches WLAN-Netz

Wie im gesamten Innenstadtbereich soll auch vor der Haustüre des Allgemeinmediziners Klaus Dold bald das neue kostenlose WLAN-Netz der Stadt verfügbar sein. Er erklärt, welche Bedenken er hat und warum er eine Unterschriftenaktion gegen den Ausbau ins Leben gerufen hat.>https://www.suedkurier.de/region/schwarzwald/villingen-schwenningen/Warum-Mediziner-Klaus-Dold-gegen-den-WLAN-Ausbau-in-Villingen-Schwenningen-protestiert;art372541,10102233
>https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-mobilfunk-arzt-warnt-vor-risiken.b69c972d-195f-4431-936f-a2afd5727e95.html
>https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-tuttlingen/villingen-schwenningen_artikel,-die-stadt-der-stummen-tische-_arid,11040983.html
21.03.2019, 00:00 Uhr

Mainleus: Anwohner verhindern Funkturm - Petition überreicht

Applaus auf der Bürgerversammlung: die Telekom verfolgt den Standort nicht weiter. Die Leiterin des Gesundheitsamtes im Landkreis Kulmbach klärte an diesem Abend über die mögliche Krebsgefahr von Mobilfunk, Bluetooth und WLAN und Vorsorgemöglichkeiten auf, die Initiative überreichte 130 Unterschriften für ein Mobilfunk-Konzept mit minimaler Strahlenbelastung an den Bürgermeister.>Nordbayerischer Kurier
19.03.2019, 00:00 Uhr

Pforzheim: Offener Brief an OB - Initiative wegen 5G besorgt

Ein offener Brief der „Initiative für umweltverträgliche Kommunikationstechnik Pforzheim-Nordschwarzwald“ in Sachen 5G-Mobilfunk und SmartCity ist an Oberbürgermeister Peter Boch und die Gemeinderäte gegangen.>Pforzheimer Zeitung, 19.03.19
07.03.2019, 05:10 Uhr

Ettenheimweiler: Initiative fordert mindestens 500 Meter Abstand von neuem Handymast

Derzeit läuft eine Unterschriftensammlung unter dem Titel "Kein Sender im Dorf". Hinter der Initiative stehen neun Bürger, die einen Mindestabstand zur Wohnbebauung fordern. >https://www.badische-zeitung.de/ettenheim/initiative-fordert-mindestens-500-meter-abstand-von-neuem-handymast--167829267.html
02.03.2019, 00:00 Uhr

Ettenheim-Ettenheimweiler: Einwohner wehren sich gegen geplanten Standort.

Alle wollen Handy-Empfang? Von wegen! Im Baden-Württembergischen Ettenheimweiler wehren sich die Einwohner gegen den Mobilfunk. Doch die Meinungen zu dem Thema sind gespalten. >Frankfurter Allgemeine Zeitung
13.02.2019, 00:00 Uhr

Ettenheim-Ettenheimweiler: Protest gegen Mobilfunk-Mast wächst

Einer Petition mit 90 Unterschriften gegen den geplanten Standort "Am Stromhäusle" folgte ein Infoabend. Prof. Klaus Buchner zeigte Möglichkeiten auf, wie die Gemeinde die Standortwahl beeinflussen könnte. Laut Initiative hat das Rathaus auch eine Bürgerbefragung geplant. >https://www.lahrer-zeitung.de/inhalt.ettenheim-protest-gegen-mobilfunk-mast-waechst.01dd6439-d1eb-4f92-8de5-d4351b301183.html
>https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/bewohner-streiten-sich-ueber-neue-antenne-gegen-das-funkloch-16069118.html
>https://www.badische-zeitung.de/ettenheim/initiative-fordert-mindestens-500-meter-abstand-von-neuem-handymast--167829267.html
07.02.2019, 00:00 Uhr

Pfaffenhofen a.d.Glonn: Petition gegen 40-m-Funkmast.

Ob die Deutsche Telekom einen Mobilfunkmast im oberen Glonntal aufstellen kann, ist weiterhin offen. Der Bürgermeister von Pfaffenhofen berichtete dieser Tage von einer Unterschriftenliste, die sich gegen die Aufstellung des vierzig Meter hohen Bauwerks am Kreisverkehr zwischen Pfaffenhofen und Wagenhofen ausgesprochen hat. >Süddeutsche Zeitung
22.01.2019, 00:00 Uhr

Amerang: Petition wegen Mobilfunkmasten.

Ein Projekt der Gemeinde Amerang sorgt derzeit in den Eiselfinger Ortsteilen Hebertsham, Fuchsthal und Gartlach für Unruhe. Betroffene Anwohner in Eiselfing haben Unterschriften gegen einen geplanten 40-m-Mast gesammelt. >Radio Charivari
27.11.2018, 00:00 Uhr

Fast eintausend Unterschriften gegen Antennen im Wohngebiet.

>Stadt Walldorf Webseite
13.11.2018, 00:00 Uhr

Einbaustopp von Funkwasserzählern nach Widersprüchen.

>Süddeutsche Zeitung
16.10.2018, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung gegen Sendemast.

>Merkur
09.10.2018, 00:00 Uhr

Bürgerinitiative sammelt Unterschriften.

>MOZ.de
13.09.2018, 00:00 Uhr

Ungerhausener unterschreiben für Alternativstandort.

>Allgäuer Zeitung
17.08.2018, 08:14 Uhr

Heppenheim-Ober-Laudenbach: 26 Meter Streit

Weil die Feuerwehr hessenweit von Analogfunk auf Digitalfunk umrüsten muss, ist eines klar: Ein Funkmast muss her. Eine große Gruppe Ober-Laudenbacher fürchtet die Auswirkungen der permanenten Strahlenbelastung, 100 Unterschriften wurden gesammelt ...>https://www.echo-online.de/lokales/bergstrasse/heppenheim/26-meter-streit_19009254
28.07.2018, 00:00 Uhr

Mobilfunkmast wegen Autobahnversorgung alternativlos.

>Passauer Neue Presse
19.07.2018, 00:00 Uhr

Petition gegen Antenne auf Rathaus.

>Rhön- und Saalepost
12.07.2018, 00:00 Uhr

Bürger sammeln Unterschriften und informieren kritisch.

>Main-Post
30.06.2018, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung für Alternativstandort.

>Südwest Presse
07.06.2018, 00:00 Uhr

Reutlingen: Nichteinhaltung des Mobilfunk-Standortkonzeptes und Petition

Die evang. Kirchengemeinde, das theologische Seminar sowie Elternbeiräte haben sich der Mobilfunk-Bürgerinitiative angeschlossen, die mehr als 200 Unterschriften gesammelt hat. >https://www.gea.de/reutlingen_artikel,-protest-gegen-funkmastim-ringelbach-weitet-sich-aus-_arid,6065445.html
26.05.2018, 00:00 Uhr

Beschluss über Funkmast vertagt.

>Main-Post
17.05.2018, 00:00 Uhr

Petitionsstart gegen neuen Funkmast.

>Cuxhavener Nachrichten
15.05.2018, 00:00 Uhr

Petition für strahlenminimiertes Konzept der Bahn.

>Süddeutsche Zeitung
01.05.2018, 00:00 Uhr

Thema Mobilfunkmast: Funkstille.

>Schwarzwälder Bote
26.04.2018, 00:00 Uhr

Petition gegen Mobilfunkmast.

>Badische Zeitung
02.04.2018, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung gegen Mobilfunkantenne auf Schule.

>Schwäbische Zeitung
28.03.2018, 00:00 Uhr

Unterschriftenaktion gegen Mobilfunkantenne auf Feuerwehrhaus.

>Main-Post
15.03.2018, 00:00 Uhr

Stuttgart-Rohr: Fast 600 Bürger unterzeichnen offenen Brief

Der Widerstand gegen den geplanten Sendemast auf der Rohrer Höhe reißt nicht ab. Die jüngst gegründete Initiative hat einen offenen Brief an den Oberbürgermeister verfasst. 585 Bürger haben diesen unterschrieben. >Stuttgarter Nachrichten
28.01.2018, 00:00 Uhr

Wilhelmsdorf: Mobilfunk-Resolution an Gemeinderäte überreicht

Gegen geplanten Standort am Öschweg: In einer an die Räte verteilten Resolution kämpft die Bürgerinitiative Mobilfunk Wilhelmsdorf für einen Standort außerhalb der Wohnbebauung an der Rotachsäge beim Bauhof. Sie weist darauf hin, dass es im Umkreis des derzeitigen Standorts viele Krebspatienten geben soll.>Schwäbische Zeitung, 28.01.2018 | Link nicht mehr abrufbar!
26.11.2017, 00:00 Uhr

Bad Königshofen: Bürger wehren sich gegen Mobilfunkanlage

Eine Mobilfunkstation auf dem Curata Seniorenhaus Im Kurgarten, im östlichen Stadtbereich und direkt am Kurgebiet: dagegen wehren sich Anwohner und haben bereits Unterschriften gesammelt. Bei einem Pressetermin brachten sie ihre Bedenken vor.>Main-Post
10.11.2017, 00:00 Uhr

Bürgerbegehren: Initiative hat übergibt Unterschriftensammlung.

>Kreisbote
29.09.2017, 00:00 Uhr

Bad Homburg v.d. Höhe-Ober-Eschbach: Trotz 200 Unterschriften bleibt der Handymast

Eine Bürgerinitiative hat 700 Handzettel verteilt und 200 Unterschriften gegen den Sendemast in der Gotenstraße gesammelt. Am Donnerstag übergab die Initiative die Papiere dem Ober-Eschbacher Ortsbeirat. Der will in der Sache tätig werden – wenngleich nicht in der Schärfe, wie die Initiative sich das wünscht. >Taunus Zeitung
29.08.2017, 00:00 Uhr

Furth-Lixenried: Bürger machen gegen geplanten Mobilfunkmast mobil

Further Stadtteil wehrt sich gegen die Aufstellung eines Funkmastes am Schindbühlweg. Eine Frau aus dem Landkreis Regensburg kaufte die Immobilie samt Vertrag. >Mittelbayerische
28.08.2017, 00:00 Uhr

Neusäß-Täfertingen: Mobilfunk-Petenten nehmen Gemeinde in die Pflicht

Eine Unterschriftensammlung liegt der Gemeinde vor. Die Initiatorinnen fordern, Plätze wie Kindergarten und Schule außen vor zu lassen und den Sendemast an einen für alle einigermaßen verträglichen Standort außerhalb des Ortes zu verlegen. Die Gemeinde will das in der nächsten Sitzung thematisieren.>https://www.stadtzeitung.de/neusaess/politik/aufstand-gegen-mobilfunkmast-in-taefertingen-d30083.html
20.08.2017, 00:00 Uhr

Darmstadt: Funkmastaufrüstung ruft Anwohner auf den Plan

Bürger sammeln Unterschriften, formulieren ihren Unmut auf zwei Internetseiten und haben 1500 Postkarten drucken lassen und in Briefkästen verteilt. Der Protest richtet sich gegen den fehlenden Dialog bei Umbauarbeiten am Mobilfunkstandort in der Gardistenstraße. Sie sorgen sich um die Gesundheit ihrer Kinder.>Darmstädter Echo
28.07.2017, 00:00 Uhr

Neusäß-Täfertingen: Wohin mit der Mobilfunkantenne?

266 Unterschriften sollen gesammelt worden sein: Warum ein Mobilfunkmast in der Nähe von Schulen und Kindergärten? Die Gemeinde hat nun eine Informationsveranstaltung durchgeführt.>Augsburger Allgemeine
17.07.2017, 00:00 Uhr

Initiative sammelt Unterschriften gegen Antenne in Ortsmitte.

>Augsburger Allgemeine
12.07.2017, 00:00 Uhr

Anwohner-Petition gegen Sendemast.

>Freie Presse
11.07.2017, 00:00 Uhr

Neusäß-Täfertingen: Unterschriften gegen Antenne in Ortskern

Warum ein Mobilfunkmast in der Nähe von Schulen und Kindergärten? Die Vorsitzenden der Neusäßer Grünen wollen sich wehren und haben eine Petition gestartet.>Augsburger Allgemeine
07.07.2017, 00:00 Uhr

Hergatz-Wohmbrechts: 99 Unterschriften gegen Mobilfunkmast

Wohmbrechtser Bürger machen mobil. Sie wollen keinen Mobilfunkmasten Bürger wollen keinen Standort zwischen Schreckelberger Weg und Salzstr.>Schwäbische Zeitung
21.06.2017, 00:00 Uhr

Neuhausen a.d. Fildern: Räte schließen sich Kritik an Sendeanlage an

Der Technische Ausschuss hat den geplanten Bau eines 30-m-Mobilfunkmastes in Hopfengarten 22 abgelehnt. Wegen der Strahlenbelastung hatten im Vorfeld 180 Bürger gegen den Standort protestiert.>Stuttgarter Nachrichten
06.05.2017, 00:00 Uhr

Rehling: 1000 Protestunterschriften gegen Funkmast an Bundestagsabgeordneten

Besorgte Mütter und ihre Kinder haben Hansjörg Durz eine Petition gegen den geplanten Behördenfunk-Mast überreicht. Der Bundestagsabgeordnete will sich der Sache annehmen.>Augsburger Allgemeine
15.04.2017, 00:00 Uhr

Oberrieden: Zu nah an den Wohnhäusern - Gemeinderat lehnt Funkmastbau ab

Nach einer Petition von rund 100 Bürgern lehnte der Gemeinderat den Bauantrag nicht nur einstimmig ab, er leitete auch Schritte ein, das Gebiet als neues Baugebiet für Wohnhäuser auszuweisen. >Augsburger Allgemeine
16.02.2017, 00:00 Uhr

Rammingen: Bürgerprotest vertreibt Mobilfunk-Verpächter

Bürger üben mit in Umlauf gebrachter Petition, in der auf Strahlungsrisiken und den "Bio Initiative Report 2012" hingewiesen wird, Druck auf möglichen Verpächter in Ortsmitte aus. Sie befürworten einen Standort außerhalb des Ortes.>Augsburger Allgemeine
09.02.2017, 00:00 Uhr

Anwohnerprotest gegen Netzausbau: Petition im Landtag.

>Passauer Neue Presse
08.02.2017, 00:00 Uhr

Herl: BOS-Funkmast macht Bürgern Angst

Eine Bürgerinitiative aus Herl fordert einen Alternativstandort für einen geplanten Funkmast für den Behördenfunk - weiter weg vom Dorf, den Menschen und dem Naturdenkmal 'Herler Wacken'.>volksfreund
16.12.2016, 00:00 Uhr

Boos: Einwohner befürchten Immobilienwertverlust und Gesundheitsbelastungen

Der Einwohnerantrag ist zulässig. Zum von der Telekom für die Deutsche Bahn geplanten Funkmast wird eine Bürgerversammlung gewünscht, bevor im Gemeinderat darüber entschieden wird.>Allgemeine Zeitung
07.12.2016, 00:00 Uhr

Borna: mehr als 200 Eltern und Anlieger gegen Funkmast neben Schule

Funkmasterrichtung kurz vor den Sommerferien: Eltern, Schul- sowie Hortleitung sind verärgert über die Nicht-Information und sorgen sich um mögliche Auswirkungen auf die Gesundheit ihrer Kinder.>http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Funkmast-in-Grundschulnaehe-Jetzt-rudert-die-Stadt-zurueck-artikel9767777.php
07.12.2016, 00:00 Uhr

Borna: Umweltamt sieht keine Veranlassung für Standortverlegung

Das Umweltamt argumentiert mit Ergebnissen der Hochfrequenz-Messungen. Die Oberbürgermeisterin sieht aber künftig Standorte in Nähe von Schulen kritischer. >Freie Presse
07.12.2016, 00:00 Uhr

Willmering: Bürger gegen Funkantennen-Standort der Deutschen Bahn

In einem anonymen Schreiben an den Gemeinderat äußern 31 Bürger des Ortsteils Wackerling ihren Unmut über die Zurverfügungstellung einer Liegenschaft für einen Funkmast der Deutschen Bahn.>Mittelbayerische
06.12.2016, 00:00 Uhr

Ebermannstadt: Mobilfunkmast in Kanndorf hat viele Gegner

Aus 2 mach 1: Über das plötzliche Ersetzen zweier Funkmasten durch einen höheren sind Bürger überrascht. Eine entsprechende Petition für mehr Information wurde im Rathaus übergeben.>nordbayern.de
28.11.2016, 00:00 Uhr

Haar: Angst vor Strahlung - Anlieger sammeln Unterschriften gegen Funkmast

Anwohner protestieren gegen in Siedlungsnähe geplanten 50-m-Funkmast: 35 Familien haben eine Petition unterschrieben und wünschen sich einen Alternativstandort. >Süddeutsche Zeitung
22.11.2016, 00:00 Uhr

München: Antennenaufstand in Posener Straße

360 Anwohner haben gegen die geplante Mobilfunkantenne auf einem Mietshaus unterschrieben. Das Umweltinstitut München soll einen strahlenminimierten Alternativstandort finden.>Süddeutsche Zeitung
25.10.2016, 00:00 Uhr

Garmisch-Partenkirchen: Bürgerprotest stoppt Telekom

Durch ihr couragiertes Eintreten haben Anwohner verhindert, dass die Telekom auf einem Haus einen Funkmast errichten kann.>Merkur
05.08.2016, 00:00 Uhr

Lenting: Breite Front gegen Funkmast auf Wohnhaus

Gegen eine Mobilfunkanlage auf dem Dach eines Wohnhauses in Zuchering regt sich Widerstand. Dem Gemeinderat liegen Listen mit mehr als 150 Protestunterschriften vor.>Donaukurier
15.06.2016, 00:00 Uhr

Guben: Anwohner wollen neuen Mobilfunk-Standort nicht akzeptieren

Ein Hochhaus kann aus baulichen Gründen nicht mehr als Standort genutzt werden. Die Alternative in unmittelbarer Nähe zu neuer Wohnbebauung sorgt für Ärger. Eine Petition wurde gestartet.>Lausitzer Rundschau
14.06.2016, 00:00 Uhr

Über einhundert Widersprüche: Netzanbindung contra Bürgerbedenken.

>Saarbrücker Zeitung
05.06.2016, 09:58 Uhr

Petition aus Thüringen zu Mobilfunkstrahlungen abgeschlossen

Mehrheit des Petitionsausschusses sieht keinen Handlungsbedarf>http://www.kersten-steinke.de/nc/mediathek/pressemitteilungen/aktuell/detail/zurueck/startseite/artikel/petition-aus-thueringen-zu-mobilfunkstrahlungen-abgeschlossen/
03.06.2016, 00:00 Uhr

Schenefeld: Wählergemeinschaft-Petition für Funkmast-Alternativ-Standort

Die lokale Wählervereinigung BfB will Beschluss des Umweltausschusses kippen, im Landschaftsschutzgebiet an Vodafone zu verpachten. BfB sieht keine Rechtsgrundlage.>Schenefelder Tageblatt
20.05.2016, 00:00 Uhr

Bad Füssing: Strahlender Funkmast schon wieder Thema in Aigen

Mit der Absage an den Standort Feuerwehrhaus war die Sache nach Angaben der damals 120 Petenten im Jahr 2015 erledigt gewesen. Jetzt gibt es einen Alternativstandort: ebenfalls in der Ortsmitte.>http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_Landkreis_passau/pocking_bad_fuessing_bad_griesbach/2080477_Funkmast-in-Aigen-Fluch-und-Segen.html
04.05.2016, 00:00 Uhr

BI sammelt Unterschriften gegen Funkmast.

>nordbayern.de
30.04.2016, 00:00 Uhr

Großröhrsdorf: 350 Bürger protestieren gegen Funkmast in Wohngegend

Der Stadt wurde eine Anwohner-Petition überreicht. Sie hat den Mobilfunk-Standort wegen gesundheitlicher Bedenken abgelehnt und bezieht sich auf das Bundesamt für Strahlenschutz. >Sächsische Zeitung
28.04.2016, 00:00 Uhr

Schenefeld: Widerstand gegen Funkmast formiert sich

Wählervereinigung informiert Anwohner mit Handzettel-Aktion über geplanten 25-m-Mobilfunkmast in ihrer Nachbarschaft. Der Widerstand formiert sich. Eine Unterschriftenaktion soll gestartet werden.>Schenefelder Tageblatt
20.04.2016, 00:00 Uhr

Lohr: Bürger fordern Standort-Konzept für Mobilfunkmasten

Was derzeit in Lohr passiere, sei eher die Ausnahme. Hier nämlich treten die Grünen auf die Bremse und fordern ein „immissionsminimiertes Mobilfunkkonzept“ für die Stadt. Zudem haben sich Anlieger zu einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen. Die FunkturmAlternative Lohr (Futura) hat am Samstag eine Online-Petition gleichen Inhalts gestartet.>Main-Post
26.03.2016, 00:00 Uhr

Bergheim-Unterstall: Dorffrieden gefährdet - 100 Anwohner gegen Funkantenne

Auf dem Infoabend des Verpächters wurde öffentlich, dass der Vertrag bereits unterschrieben worden sei und die Deutsche Funkturm GmbH nicht von dem Vertrag zurücktreten würde.>Augsburger Allgemeine
10.03.2016, 07:55 Uhr

Werneuchen: Transparenz bei der Mobilfunknetzplanung - Bürger sammeln Unterschriften

Die Initiative "Sendemasten im Ort - nein Danke" will mit einem Einwohnerantrag eine Vereinbarung zur Genehmigung künftiger sensibler Baumaßnahmen erreichen.>http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1465565/
19.02.2016, 00:00 Uhr

Dortmund-Bittermark: Massenpetition und hitzige Diskussion um Funkmast

Etwa 180 Bürger waren zu einer Einwohnerinformationsveranstaltung zum geplanten Funkmast der Telekom gekommen, um 1000 Unterschriften dagegen zu überreichen. >Ruhr Nachrichten
09.02.2016, 07:09 Uhr

Zürich: Abschaltbares WLAN in Schulen, Kindergärten und Krippen

Teilnahme an einer Petition>http://www.wlan-an-schulen.ch/index.php/petition
28.01.2016, 00:00 Uhr

Mertesdorf: Mertesdorfer machen mobil gegen Funkmast

Bürger sammeln Unterschriften für einen Einwohnerantrag. >volksfreund
21.12.2015, 00:00 Uhr

Wolfratshausen: Grünen-Stadtrat will freies WLAN abschaffen

Hans Schmidt hat sein Haus abgeschirmt, er bezeichnet sich als elektrosensibel. Mit diversen Petitionen will er erreichen, dass die flächendeckende Bestrahlung durch Mobilfunktechnik ein Ende hat.>Süddeutsche Zeitung, 21.12.2015
27.11.2015, 00:00 Uhr

Bad Füssing-Aigen a. Inn: Kirche legt Veto ein - Funkmast kommt nicht

Verpächter (Kirche) lehnt Mobilfunk-Anlagen auf ihren Immobilien grundsätzlich ab. Insbesondere im speziellen Fall von Aigen: 120 Bürger hatten sich in einer Petition gegen den Funkmast ausgesprochen.>Passauer Neue Presse
31.10.2015, 00:00 Uhr

Arnschwang: Arnschwang streitet über Funkmasten

Gutachten soll Aufschluss über die aktuelle und künftige Strahlenbelastung geben. Die Gegner übergaben 423 Unterschriften.>Mittelbayerische
28.10.2015, 00:00 Uhr

Winterhuder wehren sich gegen Mobilfunkmast

Wenn der Mobilfunkmast auf dem Haus nebenan vom ersten Quartal 2016 an in Betrieb geht, wird sich Daniela v. G. wohl nicht mehr so entspannt auf der Terrasse ihrer Dachwohnung aufhalten. Die noch nicht genehmigte Anlage sei viel zu nah an angrenzenden Wohnungen.>Hamburger Abendblatt
26.10.2015, 00:00 Uhr

Siegbach-Eisemroth: Unterschriftenaktion gegen Mobilfunkmast

Die Oberndorfer wollen keinen Funkmast in ihrer Gemarkung. Eine Bürgerinitiative hat 322 Unterschriften gegen das Vorhaben der Firma Vodafone gesammelt.>mittelhessen.de
20.10.2015, 00:00 Uhr

Wolfratshausen : Wider den Elektrosmog

Bürgerinitiative reicht Petition beim Bundestag ein. Die Bürger fordern von den Abgeordneten des Deutschen Bundestags, dass diese die Bevölkerung über die gesundheitlichen Risiken der Technologie aufklären, dass sie die Auswirkungen der Funktechnik anhand von Studien der "industrie-unabhängigen Wissenschaft" überprüfen sowie die "flächendeckende Bestrahlung der gesamten Bevölkerung mit Mikrowellen beenden".>Süddeutsche Zeitung
04.10.2015, 00:00 Uhr

Füssen: Mobilfunkforum Füssen fordert neues Gutachten

Das Thema Mobilfunk stand in der jüngsten Stadtratssitzung in Füssen zwar gar nicht auf der Tagesordnung, und trotzdem sorgte es für einige Diskussionen. >Allgäuer Zeitung
22.07.2015, 00:00 Uhr

Mobilfunk scheucht Merdinger auf

Geht es nach der Deutschen Funkturmgesellschaft, soll ein Sendemast auf dem Merdinger Feuerwehrhaus um die moderne LTE-Technik erweitert werden. Dagegen hat eine Bürgerinitiative seit Mai 600 Unterschriften gesammelt. >Badische Zeitung
14.07.2015, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung gegen Mobilfunkstandort.

>Merkur
29.06.2015, 00:00 Uhr

Bürgerinitiative demonstriert und sammelt Unterschriften.

>Saarbrücker Zeitung
25.06.2015, 00:00 Uhr

Neu-Ulm: Burlafinger kämpft gegen Mobilfunkmast

Das Anliegen steht auf der Tagesordnung des Bayerischen Landtages. >Augsburger Allgemeine
09.05.2015, 00:00 Uhr

Holzheim: Holzheimer gegen Sendemast

262 Unterschriften gegen den neuen Sendemast hatte ein Bürger bisher gesammelt. „Mehr Sensibilität“ hätte er sich gewünscht. Im letzten Jahr sei die „Deutsche Funkturm“ mit der Bitte um Erweiterung an die Stadt herangetreten. >Gießener Anzeiger
07.05.2015, 00:00 Uhr

Hof: Ärger um BR-Funkmast

Ein Sendemast des Bayerischen Rundfunks in der Nähe von Hof sorgt für Unmut bei den Bürgern. Sie berichten unter anderem von gesundheitlichen Problemen. Zu einer Info-Veranstaltung kamen rund 200 Hofer Bürger. >Bayerischer Rundfunk
01.05.2015, 00:00 Uhr

Pfronten: Gemeinderat gegen Standort einer neuen Mobilfunk-Sendeanlage

Das unabhängige EMF-Institut in Köln soll für die Gemeinde Pfronten alternative Mobilfunkstandorte erarbeiten. Das hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen. >Allgäuer Zeitung
26.04.2015, 00:00 Uhr

Altenkunstadt: Das Risiko der Strahlenbelastung verringern

Experten-Tipps zum Schutz vor Auswirkungen des Mobilfunks – Infoabend der Bürgerinitiative: Die BI hatte den Experten aus Herrenberg bei Stuttgart eingeladen, um über die gesundheitlichen Risiken des Mobilfunks aufzuklären. Zudem gab er Tipps für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Mobilfunk. >Obermain-Tagblatt
20.04.2015, 00:00 Uhr

Strahlenbelastung in Innenstadt: Petition von Medizinern an Landtag.

>Pforzheimer Zeitung
18.04.2015, 00:00 Uhr

Alternativstandort für Funkmast bleibt heißes Thema

Goldlauter-Heidersbach: Nach dem Forum Anfang März, das die Bürgerinitiative "Funkmast" initiierte, steht die Frage: Wie weiter? Ein Gutachten soll erarbeitet werden, um einen alternativen Standort für den geplanten Mobilfunkmast zu finden. >inSüdthüringen.de
20.03.2015, 00:00 Uhr

Nach Petition will Bürgermeister Standort im Außenbereich.

>Main-Post
16.03.2015, 00:00 Uhr

BI sammelt Hunderte Unterschriften; Erörterungstermin mit diagnose:funk

>Badische Zeitung
24.02.2015, 00:00 Uhr

Jenaer Bürger wehren sich gegen Handy-Mast im Ziegenhainer Tal

Seit vier Jahren plant Vodafone den Bau eines Mobilfunkmastes im Ziegenhainer Tal. Nach jahrelangem Ringen, entschied Vodafone das Gerichtsverfahren für sich. Nun formieren sich die Anlieger erneut. >Ostthüringer Zeitung
16.02.2015, 00:00 Uhr

online-Petition der Initiative gegen Funkmast.

>mein-mitteilungsblatt.de
09.02.2015, 00:00 Uhr

Eintausend Bürger fordern ein Minimierungskonzept.

>shz.de
18.12.2014, 00:00 Uhr

Zwei Digitalfunk-Standorte? Dagegen wehren sich hunderte Bürger.

>Passauer Neue Presse
05.12.2014, 00:00 Uhr

Auch der Alternativstandort im Wald hat Gegner: die Amwohner.

>Badische Zeitung
05.12.2014, 00:00 Uhr

Initiative sammelt Unterschriften für Alternativstandort.

>Merkur
30.11.2014, 00:00 Uhr

Tausende Bürger unterstützen das TETRA-Moratorium.

>Merkur
20.11.2014, 00:00 Uhr

Blankenheim-Blankenheimerdorf: Sendeturm Ursache für Erkrankungen?

344 Einwohner von Blankenheimerdorf fordern, dass der Sender auf dem Feuerwehrgerätehaus abgeschaltet wird. Sie vermuten, dass seine Strahlung Ursache für schwere Erkrankungen ist. „Die Leute sterben um einen herum weg, schwere Krankheiten wie Krebs, Leukämie und Multiple Sklerose haben stark zugenommen“, berichtet die Ortsvorsteherin.>Kölner Stadt-Anzeiger, 20.11.2014
06.10.2014, 00:00 Uhr

Schwandorf: Bürgerprotest gegen Sendeanlage der Telekom vor dem Rathaus.

160 Unterschriften für einen alternativen Standort auf dem nahen Kreuzberg, 15 Widersprüche bei der Bundesnetzagentur, 1 Klage eines Anwohners gegen die Antenne: der Widerstand ist vielfältig.>Mittelbayerische
03.09.2014, 00:00 Uhr

Initiative übergibt Unterschriften an Bürgermeister.

>Merkur
20.08.2014, 00:00 Uhr

Gemeinde und Bürger gegen TETRA-Installation.

>Passauer Neue Presse
25.07.2014, 00:00 Uhr

Ottmannshofer Bürger haben Angst vor Strahlen

Angst um ihre Gesundheit haben derzeit die Ottmannschofer Bürger: „Wir sind nicht bereit, an dem Großversuch ,Auswirkungen von Mobilfunksendern auf die menschliche Gesundheit’ teilzunehmen.“ >Schwäbische Zeitung
24.07.2014, 11:34 Uhr

Schwandorf: Kreuzbergviertelanwohner laufen Sturm gegen Mobilfunkantenne

Auf einem Wohnhaus an der Osserstraße ist eine Antenne errichtet worden. Mit einer Petition wollen die Anwohner wenigstens regelmäßige Messungen erreichen. Sie bitten um einen Alternativstandort. >http://www.mittelbayerische.de/region/schwandorf-nachrichten/ein-funkmast-mitten-im-kreuzbergviertel-21416-art1097244.html
24.07.2014, 00:00 Uhr

BI Am Häsbach sammelt Unterschriften gegen geplanten 37-m-Funkturm.

>Main-Echo
18.07.2014, 00:00 Uhr

BI organisiert Protestaktion: Verpächterin soll aus Vertrag aussteigen.

>Schwarzwälder Bote
25.06.2014, 00:00 Uhr

Stuttgart Weilimdorf: Telekom hält am Sendemast- Standort fest

Die Deutsche Telekom rückt nicht von ihrem Vorhaben ab. (…) Der Bauantrag für einen 25 Meter hohen Mobilfunkmasten auf dem firmeneigenen Gelände am Spechtweg 25 wurde inzwischen eingereicht. Werde er nicht genehmigt, errichte die Telekom stattdessen auf dem bestehenden Betriebsgebäude eine 9,9 Meter hohe Antenne. >Stuttgarter Zeitung
25.06.2014, 00:00 Uhr

Bürger wünschen sich eine Expertenanhörung.

>Main-Post
25.06.2014, 00:00 Uhr

Bürger sammeln Unterschriften gegen Antenne.

>Mittelbayerische
07.06.2014, 00:00 Uhr

Berlin antwortet nicht

Für das ehrgeizige Ziel, die Tetra-Technik (Terrestrial Trunked Radio) beim Mobilfunk in ganz Deutschland abzustellen, setzt der Verein Lebenswerter Hochrhein alle Hebel in Bewegung. >Badische Zeitung
20.05.2014, 00:00 Uhr

Neue Hoffnungen im Widerstand gegen geplanten Funkmast in Erfurt

Neue Hoffnung, dass der Vodafone-Sendemast am Hugo-Preuß-Platz nicht gebaut wird, haben Eltern der Kinder in der evangelischen Moritz-Kindertagesstätte. Familien hatten sich noch einmal persönlich an Oberbürgermeister gewandt. Nun erhielten sie eine Antwort von ihm, dass die Stadt Kontakt zur Vodafone GmbH aufgenommen habe.  >Thüringer Allgemeine
08.05.2014, 00:00 Uhr

Bürger wehren sich gegen die Erweiterung der Sendeanlage.

>Der Westen
22.04.2014, 00:00 Uhr

Regierungspräsidium weist fünf Widersprüche zurück.

>Rhein-Neckar-Zeitung
09.04.2014, 00:00 Uhr

Stuttgart Wolfbusch: Protestaktion gegen geplanten Sendemast

Mehr als 360 Unterschriften haben Anwohner aus dem Stadtteil Wolfbusch im Rathaus an den Bürgermeister überreicht. „Wir sind keine Gegner von Mobilfunk, es gibt viele gute Seiten daran“, betont die Sprecherin. Die Bürgerinitiative, welche die Anwohnerin zusammen mit etwa 20 Nachbarn gegründet hat, habe vielmehr etwas dagegen, dass die Deutsche Telekom für einen neuen LTE-Sendemast einen Standort gewählt hat, der unmittelbar ans Wohngebiet angrenzt.  >Stuttgarter Zeitung
24.03.2014, 00:00 Uhr

Funkmast Broda: Proteste erreichen Landtag

Der Petitionsausschuss des Landtags beschäftigt sich mit dem geplanten Mobilfunkmast Broda. Jetzt muss ein Experte angehört werden. >Der Nordkurier
12.03.2014, 00:00 Uhr

Horb a. N.: Strahlenangst in Bittelbronn

Riesen-Aufregung um ein Interview mit dem Ortsvorsteher. Er setzte sich dort für einen Mobilfunkmast ein. Besorgte Bürger starteten gleich eine Unterschriftensammlung wegen der Strahlenbelastung. >Schwarzwälder Bote
01.03.2014, 11:17 Uhr

Ruhstorf a.d. Rott: Reduzierte Fruchtbarkeit und vermehrte Missbildungen unter Mobilfunkstrahlung

Im Mai 2009 wurde in ca. 300 m Entfernung zum landwirtschaftlichen Anwesen von Josef Hopper in Ruhrstorf, Kreis Passau, ein 40,5 m hoher Mobilfunksendemast in Betrieb genommen. Die Auswirkungen der Strahlungen stellt der Landwirt jetzt bei seinen Tieren fest. Wissenschaftlicher Original-Beitrag von Prof. Klaus Buchner, Dr. Horst Eger und Josef Hopper.>umwelt·medizin·gesellschaft | 27 | 3/2014
>https://www.diagnose-funk.org/forschung/wirkungen-auf-tiere-pflanzen/nutz-und-haustiere/mobilfunk-schaedigungen-in-schweinezucht
10.02.2014, 00:00 Uhr

Funkmast bei Aign: Petition an den Landtag

Die Bürgerinitiative gegen einen Tetrafunkmast in Aign hat eine Petition an den Bayerischen Landtag gerichtet. Mit der Bittschrift soll verhindert werden, dass mit dem Bau des Funkmasts bereits im bevorstehenden Frühjahr begonnen wird. >Wochenblatt
03.01.2014, 00:00 Uhr

Valley: Als die Stimme aus dem Ofen verstummte

Vor zehn Jahren verstummte der IBB-Mittelwellensender in Oberlaindern nach langem Kampf der Bürger. 1998 unterstützten 4600 Bürger aus Valley, Holzkirchen, Weyarn und Warngau das Begehren „Keine Funksendeanlage in Oberlaindern“. 1999 zogen 500 Demonstranten am Sender auf. Nach der Abschaltung gingen die Gesundheitsbeschwerden signifikant zurück, wie 2007 eine Studie zeigte. >Merkur, 17.01.2018
>Telepolis, 15.08.2001
>Webseite Verein für Elektrosensible und Mobilfunkgeschädigte e.V., München
>https://www.merkur.de/lokales/miesbach/landkreis/gemeinde-verzichtet-schlaflosen-31492.html
11.12.2013, 00:00 Uhr

Oberasbach: Mobilfunkmast-Kritiker nehmen Stadt in die Pflicht

Die Telekom sucht einen zusätzlichen Standort für einen Mobilfunkmasten im Grenzgebiet von Zirndorf und Oberasbach. Zu Leidtragenden einer besseren Mobilfunkqualität fühlen sich Anlieger in der Linder Siedlung Oberasbachs, in der das "Suchgebiet" liegt, degradiert. >nordbayern.de
22.10.2013, 00:00 Uhr

Unterschriftenaktion gegen den geplanten Funk-DSL-Mast.

>Südkurier
11.10.2013, 00:00 Uhr

Waltershofen wehrt sich

Auf Mobilfunkmasten sind die Waltershofener derzeit nicht besonders gut zu sprechen. Fakt ist: Die Telekom plant einen solchen Mast an der A 96 bei Waltershofen, der Bauantrag liegt seit August im Landratsamt Ravensburg.  Fakt ist aber auch: Das Dorf will diesen Mast nicht. >Schwäbische Zeitung
17.09.2013, 00:00 Uhr

Angst vor Krebs in Eckersdorf: Bürger besorgt wegen Mobilfunkmast

"So viele Menschen sind an Krebs gestorben": In Donndorf haben viele Menschen Angst davor, dass ein Mobilfunkmast Krebs auslösen könnte. Mehr als 300 Unterschriften zeugen davon. Hartmut H., auf dessen Grundstück die Sender stehen, ist irritiert: Keiner der 300 besorgten Nachbarn hat bisher das Gespräch mit ihm gesucht. >Nordbayerischer Kurier, 17.09.2013
02.09.2013, 00:00 Uhr

300 Unterschriften gegen Funkmast.

>Die Rheinpfalz
24.06.2013, 00:00 Uhr

Widerstand gegen Hochspannungsleitung im Osnabrücker Land

Keine 380-kV-Höchstspannungsleitung über Wellingholzhausen: In ihrem Kampf gegen die Pläne der RWE-Tochter Amprion zur Aufrüstung der Stromtrasse zwischen Osnabrück-Lüstringen und Gütersloh können die Initiatoren einer Bürgerinitiative auf eine breite Rückendeckung aus dem Meller Stadtteil hoffen. Auch durch den Hilteraner Ortsteil Borgloh soll die Leitung verlaufen. >Neue Osnabrücker Zeitung
21.06.2013, 00:00 Uhr

Aschaffenburger Umweltsenat stellt sich hinter Bürgerprotest

Der Vorgang ist bisher einmalig: Einstimmig hat der Umwelt- und Verwaltungssenat des Stadtrats am Mittwoch einen Mobilfunkmast im Wohngebiet auf der Schweinheimer Höhe abgelehnt. Vor der Sitzung hatte die Bürgerinitiative gegen den Mast auf dem Haus in der Schweinheimer Straße eine Liste mit Unterschriften von 386 Anwohnern an Oberbürgermeister Klaus Herzog überreicht. >Main-Echo
15.06.2013, 00:00 Uhr

Schrozberger protestieren gegen Mobilfunk-Sender

In Schrozberg geht die Angst vor dem Mobilfunk um - zu diesem Schluss kommt zumindest eine Bürgerinitiative, die 960 Unterschriften gegen einen neuen Sender am Rand eines Wohngebietes gesammelt hat. Den Mobilfunk-Markt in Schrozberg teilen sich vier Netzbetreiber: Drei Antennen funken auf dem LBV-Lagerhaus, ein Sender ragt unweit des Baugebietes Schorren in den Himmel. >Südwest Presse
12.06.2013, 00:00 Uhr

Lövenich und Weiden: Elektrosmog befürchtet

Die Anwohner von Lövenich und Weiden protestieren gegen die geplante 380 Kilovolt-Stromttrasse, die auch durch den Kölner Westen verlaufen soll. Es werden gesundheitliche Folgen durch den Elektrosmog befürchtet. >Kölner Stadt-Anzeiger
03.06.2013, 00:00 Uhr

Offenburg: Grüne fordern Mobilfunk-Debatte

Antrag an OB Schreiner / Verwaltung soll dem Gemeinderat Mobilfunkvorsorgekonzept vorlegen.Es hat sich inzwischen herausgestellt, dass elektromagnetische Felder für den Menschen durchaus gefährlich sind. Kinder und Jugendliche sind besonders gefährdet, da ihre Schädelknochen noch dünner sind und ihr Gewebe die Strahlung stärker aufnimmt. >Badische Zeitung
02.06.2013, 00:00 Uhr

Birkenwerder: Petitionsausschuss prüft Lärm und Elektrosmog an A10

Anwohner haben Angst vor zu viel Krach und Strahlen an der Autobahn. Der Petitionsausschuss des Bundestags will nun prüfen, wie stark der Lärm und möglicher Elektrosmog an der Autobahn 10 bei Birkenwerder sind. >MOZ.de
17.04.2013, 00:00 Uhr

Fast 500 Unterschriften gegen geplante Antenne.

>Passauer Neue Presse
22.03.2013, 00:00 Uhr

Fast fünfhundert Unterschriften werden an den Gemeinderat übergeben.

>Rottaler Anzeiger
18.02.2013, 00:00 Uhr

Zweihundert Einwohner unterschreiben eine Petition.

>Südwest Presse
22.01.2013, 00:00 Uhr

Anwohnerbeschwerde: Petition an Vermieter/Verpächter überreicht.

>Frankfurter Rundschau
15.01.2013, 00:00 Uhr

Bischofsheim: Digitalfunk-Ausbau-Stopp gefordert

Bürgermeister Udo Baumann bekam Besuch von der Bürgerinitiative Breitbandversorgung/Tetra Rhön-Grabfeld der Kreisgruppe Rhön-Grabfeld des Bund Naturschutz und Vertretern von Bündnis 90/Die Grünen. In einem Schreiben fordern sie die Stadt auf, dem Innenministerium mitzuteilen, dass Sender-Standorte und der Probebetrieb sowie die Anschaffung von Endgeräten auf dem Stadtgebiet abgelehnt werden. >rhoenpuls.de
04.01.2013, 00:00 Uhr

Rattenkirchen: Mast erregt Missfallen

Sorge macht sich in Rattenkirchen breit: Dort soll ein Funkmast gebaut werden. Gegen das 30 Meter hohe Projekt sind knapp 20 Mitglieder einer Interessengemeinschaft. >Oberbayerisches Volksblatt
24.11.2012, 00:00 Uhr

Infoabend nach Petition mit zweitausend Unterschriften.

>Merkur
23.11.2012, 00:00 Uhr

BI gegen Funkmast sammelt hunderte von Unterschriften.

>Rhein-Neckar-Zeitung
21.11.2012, 00:00 Uhr

Anwohnerprotest: Unterschriftensammlung.

>Schwäbische Zeitung
14.10.2012, 00:00 Uhr

Rederecht im Landtag: BI-Petition für Alternativstandort.

>idowa.de
23.09.2012, 00:00 Uhr

Burgkirchen: Widerstand gegen Tetrafunk

Seine Zustimmung zum Bau der geplanten Sendemasten für den digitalen Behördenfunk (Tetrafunk) hat der Gemeinderat im April und Mai verweigert. Zwei Monate später ersetzte die Regierung von Oberbayern diese Beschlüsse.>Passauer Neue Presse
23.09.2012, 00:00 Uhr

Petition: Unterschriftenaktion gegen neuen Standort.

>Main-Post
06.08.2012, 00:00 Uhr

Ebersberg: Angst vor Strahlen

Viele Eltern sind besorgt und sammeln Unterschriften. Für Gaby L. passt es "einfach nicht zusammen". Auf der einen Seite der Straße ein Haus für rund hundert Kinder zwischen ein und zehn Jahren, auf der anderen Seite knapp hundert Meter entfernt eine Mobilfunkantenne auf einem Wohn- und Geschäftshaus. >Süddeutsche Zeitung
26.06.2012, 00:00 Uhr

Mobilfunk in Schlat: Wird Antenne verlegt?

Die Gemeinde sucht einen geeigneteren Standort für eine Mobilfunkanlage, die bisher auf einem Bauernhof am Ortsrand stand. Dort ist die Genehmigung erloschen. Einfach ist die Suche aber nicht.>Südwest Presse
01.06.2012, 00:00 Uhr

Cunewalde: Grünes Licht für neue Funkmasten

Grünes Licht für den Bau von zwei neuen Mobilfunkmasten am Matschenberg und in der Nähe des Altenheims. (...) Sehr zum Ärger einer Bürgerinitiative. Sie hatte in den vergangenen Wochen rund 1600 Unterschriften für eine kabelgebundene Lösung gesammelt und sie an den Landrat überreicht.>Alles-Lausitz.de
25.05.2012, 00:00 Uhr

Mahlsdorf: Klage gegen Behördenfunkmast

In unmittelbarer Nähe zu der seit zwölf Jahren betriebenen Funny Mountain Ranch in Mahlsdorf, einer Herberge für Wanderreiter, soll bald der 55-Meter-Mast für den sogenannten Behördenfunk emporragen. Daher klagt die Inhaberin jetzt gegen die Polizei des Landes Brandenburg.>Märkische Allgmeine
11.05.2012, 00:00 Uhr

Pulheim: Gesundheitsschäden und Immobilienwertverlust? Mehrere hundert Unterschriften gegen die 380kV-Leitung.

Es könnte erheblichen Widerstand gegen das Projekt geben. Ein ähnlicher Netzausbau in Hürth ist hochumstritten. Viele Anwohner haben Angst vor Elektrosmog und den Wert ihrer Immobilien. Denn die neuen Strommasten in Hürth sollen deutlich höher sein und mehr Volt haben. Inzwischen liegen bei der Bezirksregierung Köln hunderte Protest-Unterschrift vor>Pulheim TV
26.04.2012, 00:00 Uhr

Mobilfunkmasten in Heimerzheim: "Anwohner fühlen sich bedroht"

Seit Jahren kämpfen zahlreiche Anwohner des Mühlenbergs in Heimerzheim gegen die Mobilfunkantennen in ihrer Nachbarschaft. Getan hat sich nichts. (...) "Auch im Wohngebiet unserer 180 Personen beinhaltenden Bürgerinitiative gibt es in den letzten Jahren überraschend viele Krebskranke und -Tote." >General-Anzeiger
18.04.2012, 00:00 Uhr

Casekow-Blumberg: Funkmastbau trotz Petition.

137 Unterschriften wurden gegen den Bau des Funkmastes wegen Störung des Ortsbildes und des Denkmalschutzes (Schloss) gesammelt. Der Bitte um einen Ortstermin des Petitionsausschusses wurde mit der Begründung der fehlenden Zuständigkeit für die Standortsuche nicht entsprochen.>MOZ.de
16.04.2012, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung: Petition gegen 30-m-Funkmast auf Gemeindegrund.

>Frankenpost
04.04.2012, 00:00 Uhr

BI sammelt Unterschriften gegen Hochspannungsleitung.

>Kölner Stadt-Anzeiger
20.03.2012, 00:00 Uhr

Ebratshofen: Grenzwerte für die Gesundheit der Allgäuer gefordert

180 Unterschriften hat die Bürgerinitiative „Strahlungsarmes Grünenbach“ dem Gemeinderat vorgelegt - gegen den geplanten Bau eines BOS - Funkmastes in Ebratshofen.>Allgäuer Zeitung
20.03.2012, 00:00 Uhr

Garmisch-Partenkirchen: Unterschriftenaktion gegen BOS-Pläne

50 Griesener wehren sich: im kleinen Griesen formiert sich großer Widerstand gegen einen geplanten Stahlgittermast für den Digitalfunk. Karin Hirl hat bei der Bezirksregierung in München eine Unterschriftenliste abgegeben.>Merkur
22.02.2012, 00:00 Uhr

BI sammelt Unterschriften gegen Standort.

>Badische Zeitung
04.02.2012, 00:00 Uhr

Walkertshofen: Protest gegen Behördenfunkmast

Bürger aus Oberrothan sammeln Unterschriften. Eine Petition aus dem Ortsteil Oberrothan zum Bau und Betrieb einer BOS-Funkstation am Ortsrand beschäftigte den Walkertshofer Gemeinderat auf der jüngsten Sitzung. >Augsburger Allgemeine
20.01.2012, 00:00 Uhr

Für einen Standort im Außenbereich: Petition von 60 Familien.

>shz.de
18.01.2012, 00:00 Uhr

Betzdorf: Anwohner übergeben Unterschriften - Handymasten muss weg

Einer Reihe von Anwohnern vom Betzdorfer Bühl wehren sich gegen eine Mobilfunkanlage von E-Plus. Die 52 Unterzeichner einer Unterschriftenliste fordern von der Stadt die sofortige Außerbetriebnahme und die generelle Entfernung und Verlegung wegen gesundheitlichen Problemen. >Rhein-Zeitung, 18.01.2012
12.01.2012, 00:00 Uhr

Einsprüche werden in Regierungspräsidium Freiburg geprüft.

>Badische Zeitung
31.12.2011, 00:00 Uhr

Priesendorfer wehren sich gegen Richtfunkmast.

Um eine schnelle Internetverbindung  für die Oberauracher Ortsteile Tretzendorf und Trossenfurt herzustellen, soll in Priesendorf ein Sendemast für Funk-DSL aufgestellt werden. Die Anwohner fühlen sich nicht ausreichend informiert und machen gegen den Sender mobil. >inFranken.de
30.12.2011, 00:00 Uhr

Mobilfunkinitiativen Allgäu für Moratorium

Die Mobilfunkinitiativen Allgäu haben die Gemeinden des Zweckverbands "Allgäuer Land" aufgerufen, keine weiteren Standortgutachten zum neuen digitalen Behördenfunk in Auftrag zu geben. Stattdessen sollten sie sich hinter die Forderung nach einem Moratorium stellen.>Allgäuer Zeitung
16.12.2011, 00:00 Uhr

Resolution an Regierung und Minister.

>Oberbayrisches Volksblatt
30.11.2011, 00:00 Uhr

Netzschkau: Behördenfunk löst diffuse Ängste aus

Die meisten Stadträte unterzeichneten auf einer Unterschriftenliste der Vogtland-Bürgerinitiative für menschenfreundlichen Behördenfunk. Diese Initiative ist auch in Netzschkau aktiv. Ein Bürger, der sich selbst als Opfer von Elektrosmog bezeichnet, hatte während der Bürgerfragestunde auf seiner Ansicht nach gefährliche Folgen aufmerksam gemacht, die digitaler Behördenfunk bei Einführung nach sich ziehe.  >Freie Presse
27.11.2011, 00:00 Uhr

Reichertsheim: Kein Tetrafunk in Pfeilstett

Teilerfolg für die Bürgerinitiative „Funkbewusstsein Reichertsheim“: Der Standort Pfeilstett ist für einen 43 Meter hohen Tetrafunk-Sendemast vom Tisch!>innsalzach24.de
26.11.2011, 00:00 Uhr

BI will jetzt den Landesrechnungshof einschalten

Mit "großem Bedauern" hat die Bürgerinitiative "Kein TETRA-Sender auf dem Zeller Blauen" den Bescheid des Landtages Baden-Württemberg über die Nichtannahme der im Frühjahr dieses Jahres eingereichten Petition entgegengenommen. >Badische Zeitung
25.11.2011, 00:00 Uhr

Goßmannsdorf: Geheimsache Behördenfunk

Der Mast strahlt von 50 Meter Höhe über Goßmannsdorf – die Bürger fordern Informationen. Die Nachricht, dass zwischen Goßmannsdorf und der Westsiedlung ein neuer Funkmast gebaut wird, stößt einigen Bürgern sauer auf. 200 Unterschriften hat Diana Dümmler gesammelt. >Main-Post
27.10.2011, 13:52 Uhr

Schleching: Gemeinde legt Digitalfunk "auf Eis" und ist für Moratorium

Bremen (rd.de) – Nach Reit im Winkl und Grassau hat nun auch die bayerische Gemeinde Schleching dem digitalen BOS-Funk eine Absage erteilt. Der Antrag der Bürgerinitiative für ein “Tetrafunkfreies Achental” wurde vom Rat angenommen. Der Antrag, getragen von 600 Unterschriften, fordert ein Tetra-Moratorium, bis die Fragen nach der technischen Einsatztauglichkeit und der gesundheitlichen Unbedenklichkeit des digitalen BOS-Funks eindeutig nachgewiesen wurden. Die zitiert den Bürgermeister Josef Loferer mit den Worten: Seitens der Gemeinde liege alles auf Eis. >http://www.rettungsdienst.de/nachrichten/gemeinden-fur-digitalfunk-moratorium-25308
24.10.2011, 00:00 Uhr

Aschaffenburg-Strietwald: Der Einsatz der Bürgerinitiative hat sich gelohnt.

Ein geplanter Mobilfunkmast am Ortsende, nur wenige Meter von der Wohnbebauung entfernt, hat eine Bürgerinitiative auf den Plan gerufen. Zuerst wollte die Stadt selbst verpachten, zum Schluss hat sie sogar ein unabhängiges Standortgutachten bezahlt. Der von der BI vorgeschlagene Alternativstandort wurde als technisch machbar eingestuft. Plötzlich hatte der Netzbetreiber kein Interesse mehr.>Stadt Aschaffenburg Webseite
21.10.2011, 00:00 Uhr

Keine Antennen in der Ortsmitte: Petition für Mobilfunkauslagerung.

>Merkur
17.10.2011, 00:00 Uhr

LTE-Sendemast: Protestveranstaltung und Petition der IG.

>Ostthüringer Zeitung
07.10.2011, 00:00 Uhr

IG sammelt Unterschriften für Alternativstandort.

>Augsburger Allgemeine
06.10.2011, 00:00 Uhr

Protestunterschriften haben gewirkt: Gemeinde lehnt Standort ab.

>Augsburger Allgemeine
04.10.2011, 15:36 Uhr

Tittmoning unterstützt das Moratorium beim Tetrafunk – Protokoll einer Abstimmung

Mit knapper Mehrheit hat der Stadtrat in Tittmoning beschlossen, sich der Forderung zur Aussetzung aller Aktivitäten zur Einführung von Tetrafunk-BOS anzuschließen. Durch die Ablehnung des ursprünglich favorisierten Funkmast-Standortes in Palling kann es nämlich zu Standortverschiebungen kommen. Tittmoning. Für die Stadtratssitzung am 4. Oktober stellte die Ökologische Bürgerliste Tittmoning folgenden Antrag: “Die technische Tauglichkeit und Sicherheit des Funksystems ist nicht nachgewiesen. Die gesamte Finanzierung und gesundheitliche Unbedenklichkeit von Digitalfunk-Sendern und Endgeräten für Anwohner und Einsatzkräfte steht nicht fest. Solange diese Punkte nicht geklärt sind, fordern wir die Aussetzung aller Aktivitäten zur Einführung von Tetrafunk. Die Gemeinde bittet deshalb das Staatsministerium des Inneren auf Bundesebene zu fordern, das Projekt Tetrafunk-BOS Deutschland auf einen öffentlich transparenten Prüfstand zu stellen und bei der Klärung der Mängel und Risiken auch Alternativen zu untersuchen.” Weiter auf  >http://gradraus.de/grdrswp/?p=5464#more-5464
04.10.2011, 15:35 Uhr

Neuburg-Schrobenhausen: Gemeinderat Burgheim beschließt einstimmig TETRA-Moratorium

 BI „gesundheitsbewusste Bürger“ hatte 800 Unterschriften übergeben. >http://www.burgheim.de/mb-gemeiderat/14_2011%20vom%2004.10.2011.pdf
24.09.2011, 00:00 Uhr

Fridolfing: Gemeinderat lehnt Moratorium zum Tetra-Funk ab

Der Gemeinderat hat den Antrag des Agenda-21-Arbeitskreises mit 12:5 Stimmen abgelehnt. Dessen Mitglieder hatten die Gemeinde aufgefordert, Tetrafunk-Sendemasten so lange abzulehnen, bis die technische Tauglichkeit, Sicherheit und Finanzierung nachgewiesen seien und eindeutige Studien zeigen, dass sie die Gesundheit nicht gefährdeten. >Südostbayerische Rundschau
06.09.2011, 00:00 Uhr

Mobilfunkantennen im Markt Egloffstein: Moratoriums-Beschluss

Obwohl beim BOS-Funk zügig Fakten geschaffen wurden und die TETRA-Antenne auf dem Mast bei Affalterthal montiert ist, beschließt der Gemeinderat in der Sitzung vom 6.9.2011 mit 11:1 ein Moratorium für den Netzaufbau. Er lehnt Sender-Standorte auf Gemeindegebiet ab. Die Technik soll auf den Prüfstand.>Unabhängige Gemeindeliste Egloffstein Webse
04.09.2011, 00:00 Uhr

Burgkirchen: Antrag auf Moratorium

Einen Antrag, sich dem Moratorium gegen die derzeitige Einführung der Tetrafunk-Technologie für den Behördenfunk anzuschließen, hat die Bürgerinitiative Tetrafunk-freies Burgkirchen/Alz an den Gemeinderat gestellt. >Passauer Neue Presse
03.09.2011, 00:00 Uhr

Initiative übergibt Bürgermeister Petition.

>Allgäuer Zeitung
06.08.2011, 00:00 Uhr

Rott a. Inn: Gemeinderat unterstützt Moratorium zum Tetrafunk

Wie bereits Ramerberg unterstützt nun auch der Rotter Gemeinderat den Antrag der Bürgerinitiative "Tetrafunk-freies Rott" vom 9. Juni. >rosenheim24.de
30.07.2011, 00:00 Uhr

Bürgeranhörung: Petition wegen Vodafone-Standort.

>Der Westen
20.07.2011, 00:00 Uhr

Weibersbrunn: Ist dieser Funkmast schuld an Krebs?

Bei den Anwohnern nahe des Funkmasts "Kupp" macht sich die Angst breit. In den letzten Jahren sind viele Bürger an Krebs erkrankt. Schon vor Jahren haben sich Bürger zusammengetan und Unterschriften gesammelt.>StadtZeitung, 20.07.2011 | Link nicht mehr abrufbar!
>https://www.main-echo.de/regional/stadt-kreis-aschaffenburg/verursacht-der-funkmast-krebs-art-1725705
12.07.2011, 00:00 Uhr

Gemeinde und BI gegen Standortvorschlag des Betreibers.

>Rundschau
18.05.2011, 00:00 Uhr

Mobilfunkmast Weststadt: Petition gegen Bau.

>Schwäbische Zeitung
15.04.2011, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung gegen O2 Antenne auf dem Rathaus.

>Stimme.de
06.04.2011, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung und Aktion mit Oktokopter.

>Wochenblatt
08.03.2011, 00:00 Uhr

Initiative mit 50 Mitgliedern in Kumhausen gegründet.

>Wochenblatt
25.02.2011, 00:00 Uhr

Initiative sammelt Unterschriften und rügt die mangelnde Transparenz.

>shz.de
28.01.2011, 00:00 Uhr

Landtagsausschuss lehnt Petition der Mobilfunkinitiative ab und rügt Gemeinde.

>Frankfurter Neue Presse
09.12.2010, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung gegen O2-Mast: trotzdem genehmigt.

>Rhein-Sieg-Anzeiger
02.12.2010, 00:00 Uhr

Petition für Verlegung des geplanten Standortes in Nähe der Wohnbebauung.

>MOZ.de
26.11.2010, 00:00 Uhr

Petition gegen neuen Vodafone-Mast in Ortmitte.

>RheinLahnErleben
26.11.2010, 00:00 Uhr

Herrsching: Sorge wegen mehr Strahlenbelastung

Erneut sorgt das Thema Mobilfunk für Unruhe, eine Bürgerinitiative gegen weitere Funkmasten wurde in Herrsching gegründet. Um das vor Jahren im Gemeinderat beschlossene Mobilfunk-Konzept zu stützen, ist am Helcon-Weiher ein 40 Meter hoher Mobilfunkmast geplant. Unterschriften sollen das Projekt verhindern.>Kreisbote, 26.11.10
>Süddeutsche Zeitung, 22.06.15
>Süddeutsche Zeitung, 20.01.21
17.11.2010, 00:00 Uhr

Kita-Bau neben Funkmast Telekom? Es gab schon einmal Widerstand.

>LN Online
01.11.2010, 00:00 Uhr

Petition gegen potenziellen MF-Standort Sonnenstein.

>Merkur
30.10.2010, 00:00 Uhr

Ludwigsburg-Poppenweiler: Auf keiner Wellenlänge - Petition gegen O2-Standort.

In der Nähe der Sportplätze soll ein 30 Meter hoher Funkmast in Betrieb gehen, darüber sind die Poppenweilerer nicht besonders glücklich. Sie haben bis jetzt 350 Unterschriften gegen das Vorhaben des Anbieters O2 gesammelt, rund 30 Mitglieder bildeten eine Bürgerinitiative.>Stuttgarter Nachrichten, 11.01.11
22.10.2010, 00:00 Uhr

IG Funkmast sammelt fast 300 Unterschriften und schaltet Landrat ein.

>Die Neckarquelle
19.10.2010, 00:00 Uhr

Sonderssitzung im Gemeinderat: Unterschriftenliste überreicht.

>Südkurier
14.10.2010, 00:00 Uhr

BI sammelt Unterschriften gegen UMTS.

>Märkische Allgemeine
14.10.2010, 00:00 Uhr

Übergabe der Unterschriftensammlung an Bürgermeister geplant.

>Wochenblatt
30.09.2010, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung gegen Sendemast in Nussbaum.

>Pforzheimer Zeitung
28.09.2010, 00:00 Uhr

Petition an den Hessischen Landtag: Gegen Freileitungen im Ort.

>Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA)
24.09.2010, 00:00 Uhr

Petition gegen 45-m-Mast von O2 auf Privatgundstück.

>Münsterländische Volkszeitung
17.09.2010, 00:00 Uhr

Petition: O2 zieht genehmigten Bauantrag zurück.

>Gießener Anzeiger
31.08.2010, 00:00 Uhr

Petition und Demo gegen Funkmast in Ortsmitte.

>Märkische Allgemeine
25.08.2010, 00:00 Uhr

Petition gegen Bau von 380 000-Kilovolt-Strommasten.

>Braunschweiger Zeitung
13.08.2010, 00:00 Uhr

Bürger sind gegen den geplanten Standort für Digitalfunk.

>Augsburger Allgemeine
06.08.2010, 00:00 Uhr

Petition von Anliegern gegen Vodafone-Antenne.

>Augsburger Allgemeine
24.07.2010, 00:00 Uhr

Mehrere Hundert Unterschriften gegen Standort mitten im Wohngebiet.

>Süddeutsche Zeitung
20.07.2010, 00:00 Uhr

Bürger protestieren bereits vor Bauantrag gegen TETRA-Funk.

>Oberbayrisches Volksblatt
08.07.2010, 00:00 Uhr

4 Initiativen kämpfen gegen weitere Antennen, vor 3 Jahren wurden tausende Unterschriften gesammelt.

03.07.2010, 00:00 Uhr

Cottbus-Kiekebusch: 100 Unterschriften gegen Funkmast-Bau der Deutschen Bahn

Die Anwohner eines geplanten Funkmastes der Bahn kündigen einen Sitzstreik an, wenn der Baukran anrollt. Sie fühlen sich übergangen und kritisieren die unmittelbare Nähe zu Wohnungen.>Lausitzer Rundschau
03.07.2010, 00:00 Uhr

Nachbarn sammeln Unterschriften gegen geplanten Standort.

>Weser Kurier
17.06.2010, 00:00 Uhr

Petition: Standort UMTS wird abgelehnt.

>Südwest Presse
03.06.2010, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung wirkt: Gemeinde verpachtet nicht für UMTS.

>Amt Beetzsee, Stadt Havelsee
27.05.2010, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung gegen O2-Standort: Verpächter kündigt Vertrag.

>Augsburger Allgemeine
19.05.2010, 00:00 Uhr

Über eintausend Unterschriften gegen O2-Mast in Ortsmitte.

>inFranken.de
14.05.2010, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung gegen E-Plus-Funkturm und technische Störungen.

>Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA)
04.05.2010, 00:00 Uhr

Gemeinde berichtet über Rechtslage und Messungen.

>SPD KV Böblingen Webseite
27.04.2010, 00:00 Uhr

Infoaustausch mit Nachbarinitiativen, Hinweis auf Petition.

>Südkurier
15.04.2010, 00:00 Uhr

Petition: Ortschaftsrat lehnt Standort Vodafone ab.

>Südwest Presse
07.04.2010, 00:00 Uhr

Bürger wehren sich gegen genehmigten Standort.

>Landskrone
28.03.2010, 00:00 Uhr

BI und Ortsvereine sammeln Unterschriften gegen O2-Antenne.

>Augsburger Allgemeine
28.03.2010, 00:00 Uhr

Alternativstandort: Bürger unterstützen die Gemeinde mit Unterschriftensammlung..

>Augsburger Allgemeine
24.03.2010, 00:00 Uhr

Bürger demonstrieren gegen den geplanten E-Plus-Standort.

>MOZ.de
17.03.2010, 00:00 Uhr

Protest gegen O2-Antenne - Infoveranstaltung.

>Schwäbische Zeitung
13.03.2010, 00:00 Uhr

Hinweis auf BI und Petition.

>Mobilfunk-Initiative Webseite
08.03.2010, 00:00 Uhr

Protest und Infoveranstaltung: BI hat zahlreiche Unterschriften gesammelt.

>Schwäbische Zeitung
26.02.2010, 00:00 Uhr

Unterschriftenaktion gegen O2-Antenne in Ortsmitte an Bürgermeister übergeben.

>Stimme.de
25.02.2010, 00:00 Uhr

Bürgerinitiative hat zweihundert Mitglieder.

>Welt
23.02.2010, 00:00 Uhr

O2-Funkmast geht trotz Bürgerprotest in Betrieb.

>Merkur
18.02.2010, 00:00 Uhr

Petition gegen O2-Vertrag mit Stadt wird vom Landtag abgelehnt.

>CDU Buseck
12.02.2010, 00:00 Uhr

Hunderte Unterschriften gegen weitere Mobilfunkantennen.

>Oberbayrisches Volksblatt
23.01.2010, 00:00 Uhr

Bürgerprotest, Strahlenkataster erstellt.

>Stadt Schwaikheim
23.01.2010, 00:00 Uhr

Eintausend Unterschriften gegen Standort Schoren, für BOS-Standort-Mitnutzung.

>Südkurier
21.01.2010, 00:00 Uhr

Bürger gegen Antenne im Truderinger Wald.

>Stadt München Webseite
07.01.2010, 00:00 Uhr

Petitionsübergabe für Bürgerbegehren Standortkonzept.

>Augsburger Allgemeine
06.01.2010, 00:00 Uhr

Alternativstandort kostet O2 80 000 € mehr: Gemeinde soll Spenden sammeln.

>Augsburger Allgemeine
30.12.2009, 00:00 Uhr

BI Johannesberg jetzt richtig mobil e.V., Petition

Dr. Niessen vom EMF-Institut hat für die Gemeinde ein Mobilfunkversorgungskonzept unter dem Aspekt der Strahlungsminimierung erarbeitet.>EMF-Institut Dr. Niessen Webseite
30.12.2009, 00:00 Uhr

Resolution gegen Antenne in Ortsmitte und diverse Bürgeranträge.

>meine-news.de
30.12.2009, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung von Anwohnern: TETRA-Petition an BayLT.

>http://diagnose-funk.org/diagnose:funk netzwerk
30.12.2009, 00:00 Uhr

BI Damm-Mitte wendet sich mit Petition an den Bayer. Landtag.

>http://diagnose-funk.org/diagnose:funk netzwerk
30.12.2009, 00:00 Uhr

BI Schwalbenrainweg, Petition besorgter KiGa-Eltern neben Sendekomplex.

>http://diagnose-funk.org/diagnose:funk netzwerk
30.12.2009, 00:00 Uhr

BI Leiderer Stadtweg, Petition an Stadtverwaltung.

>http://diagnose-funk.org/diagnose:funk netzwerk
30.12.2009, 00:00 Uhr

Die Petition der BI Leider Pumpwerk hat Erfolg: die Antenne kommt nicht.

>http://diagnose-funk.org/diagnose:funk netzwerk
30.12.2009, 00:00 Uhr

Die Unterschriftensammlung der BI Amrheinstr. hat Erfolg: Pachtvertrag kommt nicht zustande.

>http://diagnose-funk.org/diagnose:funk netzwerk
30.12.2009, 00:00 Uhr

Großostheim: Bürgerinitiative wehrt sich gegen Mobilfunkmast in Ortsmitte

Anwohner fühlen sich durch die Strahlung des benachbarten Mobilfunksenders in Pflaumheim gesundheitlich beeinträchtigt und gründen eine Initiative. Ihre Petition wird dem Bürgermeister überreicht, Strahlenmessungen werden vorgenommen. Der Standort bleibt bestehen. >Meldung von AB jetzt RICHTIG mobil e.V.
30.12.2009, 00:00 Uhr

BI Hösbach-Bahnhf., Petition, Messungen der Gemeinde

>http://diagnose-funk.org/diagnose:funk netzwerk
30.12.2009, 00:00 Uhr

BI gg MF auf Wasserturm, Petition, Messungen durch Gemeinde

>http://diagnose-funk.org/diagnose:funk netzwerk
30.12.2009, 00:00 Uhr

Internet Initiative Hobbach, Petition, Infoabend

>http://diagnose-funk.org/diagnose:funk netzwerk
24.09.2009, 00:00 Uhr

Petition an Gemeinde: Mobilfunkstandort neben Kindergarten.

>Wochenblatt
23.01.2009, 00:00 Uhr

Alzenau: Widerstand gegen 30-m-Mast im Landschaftsschutzgebiet

Die Hörsteiner "Interessengemeinschaft Funkmastgegner" (IG) wehrt sich nach Kräften gegen einen weiteren Mobilfunk-Standort und hat Unterschriften gesammelt.>Main-Echo, 23.01.2009
30.12.2008, 00:00 Uhr

BI 400 x NEIN zu Mobilfunkantennen im Wohngebiet

>http://diagnose-funk.org/diagnose:funk netzwerk
29.08.2008, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung und Protest gegen neue Standorte in Keldenich.

>Kölnische Rundschau
21.06.2008, 00:00 Uhr

Löffingen: Dittishauser Initiative "pro Leben, contra Strahlen" will mobilisieren

Der Kampf gegen den Bau von Funkantennen mit gepulster Hochfrequenz in den unmittelbaren Wohngebieten auf dem Berg Tabor ist breit gefächert angelegt. Den Anfang macht eine Petition. >http://www.badische-zeitung.de/loeffingen/buergerinitiative-gegen-mobilfunk--2545180.html
13.02.2008, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung an Bürgermeister überreicht.

>Augsburger Allgemeine
01.02.2008, 10:45 Uhr

Oettingen: Rätselhaftes Rindersterben auf dem Stengel-Hof im Donau-Ries

Bereits im Frühjahr 1998 fällt den Landwirten Stengel auf, dass etwas nicht stimmt: Die Schwalben bleiben plötzlich aus. Erst später fällt auf: Auch Stechmücken und Bremsen meiden die Gegend um den Sendeturm, der Ende 1997 unmittelbar neben den Viehweiden errichtet wurde. Das könnte eine plausible Erklärung für das Wegbleiben der Insekten fressenden Vögel sein. Im Sommer 1998 erkranken die ersten Kühe.>Natur+Umwelt, Mitgliedermagazin des Bund Naturschutz Bayern e.V. | 2-2008
02.12.2006, 00:00 Uhr

Strahlenarm leben: Fast 800 Unterschriften gegen Netzausbaupläne.

>Die Stimme
29.09.2005, 00:00 Uhr

Traunreut-Pirach: Mobilfunkverträge nicht verlängern

Piracher Bürger bitten den Bürgermeister, sich dafür einzusetzen, dass die benachbarte Stadt Trostberg seine bestehenden Verträge zum Standort Wasserturm nicht mehr zu verlängern. Die gesundheitlichen Vorfälle, die sich im Dorf seit der Installation der Antennen ereigneten, würden auch aktuelle Studien immer wieder bestätigen, so die besorgten Bürger.>chiemgau-online.de, 29.09.2005
29.08.2005, 00:00 Uhr

Bund Naturschutz und Aschaffenburger Initiative beantragen Senderstudie

Die Kreisgruppe Aschaffenburg des Bund Naturschutz hat die Mobilfunkinitiative in Schweinheim betreut und den Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V., Bonn eingeschaltet. Dieser hat am 29.08.2005 bei Dr. W. König, Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz, einen Eilantrag auf Durchführung einer Modellstudie gestellt - ohne Erfolg. >Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V.
07.07.2005, 00:00 Uhr

BI UMTS-Mast Unterkochen

>Schwäbische Zeitung
21.12.2004, 00:00 Uhr

Nach einer Unterschriftensammlung kündigt die Gemeinde den Pachtvertrag mit E-Plus.

>Süddeutsche Zeitung
28.05.2004, 00:00 Uhr

Hinweis auf 5 Mobilfunk-Initiativen und Petition in Delmenhorst

>Oldenburger STACHEL
12.02.2004, 00:00 Uhr

Nach Petition gegen Antenne in der Rheinstr. 6 Petition für Konzept.

>Oberberg aktuell
01.11.2003, 00:00 Uhr

Mobilfunk in Aschaffenburg: Gesundheitsstörungen und Stadtratsbeschluss

Wegen Inbetriebnahme einer Mobilfunkantenne im Brentanoviertel bildet sich eine Bürgerinitiative - Anwohner fühlen sich gesundheitlich beeinträchtigt. Nach einer Unterschriftensammlung und Demo erfährt die Initiative von ihrem Rechtsbeistand, dass die Anlage Bestandsschutz genießt. Auf Antrag der Initiative beschließt der Stadtrat, Immobilieneigentümer dazu aufzurufen, sich vor Abschluss eines Pachtvertrages an die Stadt zu wenden. >diagnose:funk netzwerk | mündl. Überlieferung der BI
28.10.2003, 00:00 Uhr

Mainhausen: Initiative sammelt 700 Unterschriften gegen Radiosender

2001 hatte sich die Bürgerinitiative „Gegen den Radiosender Mainhausen" in Zellhausen gegründet. Dort betreibt die Telekom AG im Auftrag des ERF seit 1996 einen Mittelwellensender mit hoher Sendeleistung, der zu erheblichen technischen Problemen in Zellhausen sowie auch der weiteren Umgebung führt. Die Bevölkerung klagt zudem über gesundheitliche Beschwerden, die auf die hohe elektromagnetische Strahlung zurückgeführt werden. >Offenbacher Post, 28.10.2003 | Link nicht mehr abrufbar!
>https://www.main-echo.de/regional/rhein-main-hessen/rechtsstreit-um-sendeanlage-vergleich-in-sicht-art-382528
>https://www.op-online.de/region/mainhausen/daran-nicht-ruetteln-421423.html
>https://www.mainhausen.de/pressemeldungen/gebaeudeteile-auf-der-sendefunkstelle-zellhausen-sollen-weichen/2015/03/10
>https://www.op-online.de/region/mainhausen/sendeanlage-mainhausen-stillgelegt-4811759.html
>http://www.juramagazin.de/19842.html
28.10.2003, 00:00 Uhr

AK Mobilfunk: Unterschriftensammlung gegen Antenne auf Wohnhausanlage.

>Coburger Tageblatt
19.10.2003, 00:00 Uhr

Kindergarten-Elternbeirat sammelt Unterschriften gegen Standort.

>chiemgau-online.de
10.10.2003, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung gegen Antenne Ecke Storchenweg/Waldschulstr.

>Pforzheimer Zeitung
25.07.2003, 00:00 Uhr

Hinweis auf 2 BI in den Ortsteilen Endingen und Erzingen.

>Zollern-Alb-Kurier
03.06.2003, 00:00 Uhr

BI Funkpause München: Demo, Kundgebung und Petition

>Elektrosmognews
11.10.2002, 12:08 Uhr

Hohenpeißenberg: Die Geschichte einer Mobilfunkinitiative

Von der Ankündigung eines Suchkreises von Vodafone und E-Plus über Interessenskonflikte bei der Verpachtung im Gemeinderat bis zum Bürgerbegehren. Die Initiative 'Die besorgten Bürger von Hohenpeißenberg' haben bis zum Schluss gegen die Aufstellung eines Mobilfunkmasten gekämpft. Letztlich sind sie vor Gericht gescheitert.>Ehemalige Webseite der Bürgerinitiative
>https://www.merkur.de/lokales/regionen/buergerbegehren-gegen-mobilfunkmasten-geplant-235654.html
01.06.2002, 00:00 Uhr

Kasseler Petition Art. 17 GG der Bürgerinitiativen Mobilfunk.

>Umwelt-Medizin-Gesellschaft
08.09.2001, 00:00 Uhr

Hunderte von Unterschriften: Gemeinderat beschließt Alternativstandort.

>Passauer Neue Presse
03.01.1998, 10:22 Uhr

Schnaitsee: Sendeanlage schuld an Problemen mit Viehzucht?

An Elektrosmog als mögliche Ursache dachte der seit 25 Jahren im elterlichen Betrieb mitarbeitende Landwirt Josef Altenweger erst, als nicht nur die Milchleistung der Kühe stark zurückging, sondern auch vermehrt Früh- und Totgeburten auftraten und die Kälber immer häufiger auffällige Mißbildungen aufwiesen. Direkt hinter dem Anwesen Altenwegers befindet sich in 300 Meter Entfernung ein 153 Meter hoher Fernsehturm. >taz.de, 3.1.1998
>Frankfurter Rundschau, 14.02.01
>https://www.salzburg.gv.at/gesundheit_/Documents/T14_Blinde_K%C3%BChe_durch_Mobilfunk.pdf
>http://www.strahlentelex.de/Stx_01_340_E03-04.pdf